Sie sind hier
Home > Motorsport > Wird Sandro Cortese Deutschlands nächster Motorradweltmeister?

Wird Sandro Cortese Deutschlands nächster Motorradweltmeister?

Wird Sandro Cortese Deutschlands nächster Motorradweltmeister?
Sandro Cortese (Foto: moto-foto)

Am letzten Oktoberwochenende schauen die Motorradfans weltweit nach Doha in Qatar wo die diesjährige Superbike-WM ihr Abschlussrennen hat. Dort findet auch das Finale der Supersport-WM statt.

Während bei den Superbikes der Weltmeister 2018 mit Jonathan Rea schon feststeht ist bei den Supersports noch alles offen. Sandro Cortese aus Ochsenhausen bei Ulm führt vor dem letzten Rennen in der Gesamtwertung vor seinem schärfesten Widersacher, Jule Cluzel aus Frankreich, mit 6 Punkten Vorsprung.

Zwischen diesen beiden Piloten wird auf der Strecke in der Wüste von Qatar die Entscheidung um den WM Titel fallen. Für Cortese wäre es der zweite WM-Titel, den ersten Erfolg holte er sich bereits 2012 als Weltmeister der Moto3 Klasse mit einer 250 ccm KTM. Danach stieg Cortese in die Moto2 Klasse auf in der ihm der ganz grosse Durchbruch jedoch versagt blieb.

5 Jahre ging er für das schwäbische Dynavolt Intact GP-Team an den Start, einige Podestplätze und viele Top- Ten Platzierungen waren die Ausbeute. Um seiner Karriere einen neuen Schub zu verleihen wechselte Cortese 2018 in die Supersport-Weltmeisterschaft in das Team von Kallio Racing und brachte dort eine Yamaha YZF R6 an den Start. Von Beginn an lief es sehr gut für den mittlerweile 28-jährigen Motorradprofi.

Insgesamt kam er bei bisher 11 Rennen immer in die Punkte, bei insgesamt 7 Podestplätzen gab es 2 Siege, 3 zweite und 2 dritte Plätze während sein Widersacher Jules Cluzel 5 Rennen für sich entscheiden konnte aber auch 2 mal nicht in die Punkte kam. Der Schwabe geht mit der Gewissheit in Qatar an den Start dass er bei einem weiteren Sieg von Cluzel mindestens Zweiter werden muss – dann ist der WM Titel unter Dach und Fach.

Autor: Hartmut Reuschel, web: worldsbk.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben