Sie sind hier
Home > Motorsport > Wiegner sichert sich den Doppelsieg in Oschersleben

Wiegner sichert sich den Doppelsieg in Oschersleben

Wiegner sichert sich den Doppelsieg in Oschersleben
(Foto: ADAC Motorsport)

In der Klasse der Pocket Bikes setzte sich in Oschersleben einmal mehr das Saisonduell zwischen Ben Wiegner (Plauen/ D) und Mika Siebdrath (Wildenfels/ D) fort. An diesem Wochenende behielt Wiegner gleich zweimal die Oberhand und gewann beide Rennen. Siebdrath wurde jeweils Zweiter. Lediglich auf Rang drei gab es zwei unterschiedliche Besetzungen. Nach dem ersten Rennen feierte Cem Sütcü (Mücke/ D) seinen Podiumsplatz. Im zweiten Lauf stand mit Anina Urlaß (Hohndorf/ D) ein Mini Bike Mädchen auf Platz drei.

Der Motorrad-Nachwuchs ging an diesem Wochenende in Oschersleben auf Punktejagd. Dabei entfachte sich ein Zweikampf in der Nachwuchs-Klasse zwischen Dustin Schneider (Adorf/D) und Jakub Gurecky (CZE), der sich im Hundertstel-Bereich abspielte. Mit lediglich 9/100 Sekunden Vorsprung entschied Schneider dabei den ersten Lauf für sich, Gurecky wurde Zweiter und Marlon Gregur (Radebeul/D) Dritter. Das gleiche Duell um den Sieg auch im zweiten Rennen: Dieses Mal konnte der Tscheche das Rennen knapp für sich entscheiden und Schneider auf den zweiten Platz verweisen. Dritter wurde erneut der Sachse Marlon Gregur.

In der Einsteiger-Klasse war es Lucas Eisenfeld (Chemnitz/ D), der den ersten Lauf vor seinem Namensvetter Lukas Pelin (CZE) und Parez Sabri (Lübbecke/D) gewann. Im zweiten Rennen der Einsteiger gab es ein rein österreichisches Podium. Jakob Rosenthaler setze sich vor den Brüdern Niklas und Tobias Kitzbichler durch.

Autor: Kay-Oliver Langendorff,
web: ADAC.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben