Sie sind hier
Home > Fussball > Werner Otto wird 90 Jahre alt – Der saarländische Fußball gratuliert

Werner Otto wird 90 Jahre alt – Der saarländische Fußball gratuliert

Saarländischer Fussballverband bei SPORTregio.de

Werner Otto, Nationalspieler aus der FIFA-Zeit des saarländischen Fußballs – vollendet am Donnerstag, 3. Januar 2019 sein 90. Lebensjahr.

Der Saarländische Fußballverband gratuliert

einem der besten Stürmer des Landes in der FIFA-Zeit des damaligen SFB zwischen 1950 und 1956. Otto bestritt als Rechtsaußen 6 Länderspiele für die Saarländische Nationalmannschaft und war bei allen vier Qualifikationsspielen gegen Deutschland und Norwegen für die Fußball-WM 1954 dabei. Beim sensationellen 3 : 2 Erfolg in Norwegen nach 0 : 2 Rückstand erzielte Werner Otto den wichtigen Ausgleichstreffer..

Ottos Verein

war immer der 1. FC Saarbrücken, dem er auch heute noch als Besucher der Spiele die Treue hält. Als 19 Jähriger begann er zunächst in der 2. Mannschaft, von 1951 an spielte er dann 7 Jahre in der 1. Mannschaft, bestritt dabei 142 Spiele und erzielte 43 Tore. Sein größter Erfolg mit dem Verein war das Erreichen des Endspiels um die Deutsche Meisterschaft 1952 gegen den VfB Stuttgart, das jedoch mit 2 : 3 verloren ging. In der vorangegangenen Endrunde der Oberliga-Meister gegen Schalke 04, 1. FC Nürnberg und Hamburger SV, die der FCS als Gruppenerster abschloss, erzielte Otto drei Tore.

Werner Otto gehörte im November 1955 in der Fifa-Zeit des Saarfußballs auch zum Team des 1. FC Saarbrücken, das im neu geschaffenen Europapokal der Landesmeister beim AC Mailand mit 4 : 3 gewann, im Rückspiel aber im Stadion Kieselhumes mit 1 : 4 verlor.

Herzlichen Glückwunsch Werner Otto !

Autor: Harald KLyk, web: saar-fv.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben