Sie sind hier
Home > Radsport > Weltcup-Premiere im olympischen Cross-Country

Weltcup-Premiere im olympischen Cross-Country

Kim Ames. (Foto: Sascha Schwindling)
Kim Ames. (Foto: Sascha Schwindling)

Saarländer Kim Ames und Lars Hemmerling vor Weltcup-Premiere im olympischen Cross-Country

Am kommenden Wochenende startet die UCI Mountainbike-Weltcup-Saison im olympischen Cross-Country (XCO) im schwäbischen Albstadt. Zum ersten Mal mit dabei sein werden auch zwei saarländischen Nachwuchshoffnungen: die 21-jährige Medizinstudentin Kim Ames aus Hirzweiler, die für das „TEAM Herzlichst Zypern“ fährt, und der erst 18-jährige Schüler Lars Hemmerling aus St. Ingbert vom „Lexware Mountainbike Team“.

Für Lars ist es das erste Jahr in der U23-Klasse. Nach seinen Starts bei Welt- und Europameisterschaften bei den U19 im vergangen Jahr, ist dies der nächste Schritt auf dem Weg nach ganz oben. Auch Kim hat in den letzten zwei Jahren eine beachtliche Entwicklung vorzuweisen. So war sie bei den letzten XCM-Weltmeisterschaften im italienischen Auronzo di Castore mit Platz 22 die beste U23-Fahrerin.

Das U23-Rennen der Männer ist am Samstag um 14.30 Uhr. Hier wird Lars von Platz 123 von 152 gemeldeten Fahrern an den Start gehen. Kim startet am Sonntag um 9.00 Uhr mit Startnummer 52 von 77 U23-Frauen. Hauptziel für beide ist es, auf internationalem Parkett weiter an Erfahrung zu sammeln. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja auch eine Überraschung?

Die weiteren Rennen der UCI Mountainbike-Weltcup-Saison sind im Juli in Vallnord (Andorra) und Les Gets (Frankreich) sowie im August in Lenzerheide (Schweiz). Das Finale findet Anfang September im US-amerikanischen Snowshoe statt.

Autor: Roman Baltes, web: srb-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben