Sie sind hier
Home > Volleyball > US-Amerikaner David Hancock blockt für den TV Bliesen

US-Amerikaner David Hancock blockt für den TV Bliesen

US-Amerikaner David Hancock blockt für den TV Bliesen. (Foto: privat / NVA National Volleyball)
US-Amerikaner David Hancock blockt für den TV Bliesen. 
(Foto: privat / NVA National Volleyball)

Bliesen. Zwei Meter für die Mitte: David Hancock aus Chicago verstärkt zur kommenden Saison den Mittelblock von Volleyball-Drittligist TV Bliesen. Der 23-jährige US-Amerikaner kommt von den Chicago Icemen und soll im Spiel der Saarländer vor allem in Block und Schnellangriff entsprechende Akzente setzen. „Ich freue mich sehr und bin schon etwas aufgeregt“, gesteht Hancock vor seiner Ankunft in Deutschland.

Der Neuzugang steigt Mitte August in die Vorbereitung mit ein, die bereits seit Anfang August läuft.

Spätstart mit 17

Erst im Alter von 17 Jahren kam der 1995 in Illinois geborene Athlet zum Volleyball. Nach vier Jahren an der Purdue University kam er über die Chicago Luau dann zu den Chicago Icemen und spielte eine Saison in der semi-professionellen Liga in den Vereinigten Staaten. „Volleyball ist ein echter Teamsport, bei dem man einfach gut zusammenspielen muss“, so Hancock, der sich zunächst im Team von Michael Hefter einzuleben haben wird. Als Routinier sieht er sich trotz seiner College-Laufbahn nicht. „Ich bin noch nicht so lange beim Volleyball wie manch anderer. Aber ich möchte mich in Deutschland in guter Form präsentieren und mich verbessern“, kündigt Hancock an. Neben dem sportlichen Ehrgeiz gefällt dem Blockspieler auch die Tatsache, „dass man über den Sport viele neue Leute kennen lernt“. Ein Nebeneffekt, der ihn in Deutschland sicher intensiv begleiten wird.

Gegner zum Nachdenken bringen

Das Leben in Deutschland wird dabei allerdings zum völligen Neuland für den Neuen. „Ehrlich gesagt weiß ich bisher noch nicht so viel über Deutschland“, offenbart Hancock. Er freue sich aber darauf „ein neues Land mit seiner Kultur kennenzulernen“. Über seine Aufgabe im Spiel hat er unterdessen eine klare Vorstellung: „Als Mittelblocker musst du überall präsent sein. Mein Ziel ist es immer, dass die gegnerischen Angreifer ständig über mich nachdenken müssen“. An oberster Stelle steht für ihn dabei der Erfolg der Mannschaft. „Ich möchte alles was ich kann für ein gutes Teamergebnis geben“. Abseits des Volleyball-Spielfeldes beschäftigt sich der Amerikaner dann gerne auch mal auf dem Golfplatz oder mit Büchern – aktuell mit „Game of Thrones“. Und in einigen Wochen kann Hancock dann seine zwei Meter für die Mitte unter Beweis stellen – beim Saisonauftakt des TV Bliesen am 28. September.

Steckbrief | David Hancock

Jahrgang: 1995
Herkunft: Chicago (USA)
Größe: 200 cm
Position: Mittelblock
Bisherige Stationen: Purdue University, Chicago Luau, Chicago Icemen
Größter Erfolg: „Big 10 Championship“ mit Purdue University

Autor: Matthias Pons, web: tvbliesen-volleyball.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben