Sie sind hier
Home > Volleyball > Unterzeichnung der Kooperationsverträge für die Schulstützpunkte

Unterzeichnung der Kooperationsverträge für die Schulstützpunkte

Unterzeichnung der Kooperationsverträge für die Schulstützpunkte
(Foto: TV Bliesen)

Der Präsident des Saarländischen Volleyball Verbandes, Erhard Rubert, unterzeichnete am vergangenen Samstag die Kooperationsverträge der Schulstützpunkte, die in diesem Jahr Partner der Volleyballer des TV Bliesen sind. Im Rahmen der Unterzeichnung übergab Präsident Rubert an die Schulen ein Ballpaket zum Einsatz im Unterricht.

Im Rahmen des Drittligaspiel gegen den TuS Kriftel waren Sandra Schöneberger von der GS Oberthal, Benjamin Warken von der GS Nikolaus Obertreis, Uwe Schmelzer von der GS Oberlinxweiler und Heribert Ohlmann vom Gymnasium Wendalinum live vor Ort und konnten sich, wie die anderen 400 Zuschauer, ein Bild von der Dynamik der Begegnung machen, bei der auf Bliesener Seite fünf Akteure zum Einsatz kamen, die beim TV Bliesen als Viert- bzw. Fünftklässler erstmalig mit dem Volleyball in Kontakt kamen und die Förderung exemplarisch belegen können.

Schulstützpunkte gibt es am Gymnasium Wendalinum und den Grundschulen Oberlinxweiler, Oberthal und der Nikolaus Obertreis St. Wendel.

Neben den normalen Volleyball AGs und dem Einsatz des FSJlers im unterstützenden Unterricht zeichnet die Schulstützpunkte die Gründung von Talentfördergruppen aus.

In den Talentfördergruppen werden Jungs, die sportlich talentiert sind, wöchentlich durch Trainer des TV Bliesen in den Schwerpunktbereichen Athletik und Koordination gefördert, ohne zwingend Volleyballer zu sein, so dass auch andere Sportarten von dieser Förderung profitieren. Durch die gezielte Ansprache in den Klassen ist das sportliche Niveau in den Talentgruppen deutlich höher als in einer AG und die Förderung kann gezielter und intensiver angepasst werden.

Das Gymnasium Wendalinum hat sich auf Basis der Talentförderung und der Volleyball AG z.B. im vergangenen Jahr mit der WK 3 Mannschaft als Landessieger für das Bundesfinale Volleyball im Jugend trainiert für Olympia Wettbewerb qualifiziert.

Durchgeführt wird das Training aktuell durch den Trainer des Drittligisten, Gerd Rauch, und den ehemaligen Bundesligaprofi Tom Weber.

Weitere Partner der Talentfördergruppen sind die Sportstiftung Saar und die Talentförderung Saar, die dieses Projekt finanziell unterstützen.

Die vier Partnerschulen werden in den kommenden Jahren Schulstützpunkte des Leistungsstützpunktes in St. Wendel sein, da die Volleyballer des TV Bliesen dieses Status ab Sommer 2017 durch den SVV erhalten.

Die Talentgruppen sollen, neben der hauptamtlichen Stelle eines Jugendtrainers, die Basis der Talentförderung der Volleyballer des TV Bliesen bilden und sowohl die Quantität als auch die Qualität der Sichtung und Ausbildung von motivierten Jungen steigern

Autor: Gerd Rauch
Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben