Sie sind hier
Home > Fussball > U21- Gehörlosen Nationalmannschaft absolvierte dreitägiges Trainingslager in Speyer

U21- Gehörlosen Nationalmannschaft absolvierte dreitägiges Trainingslager in Speyer

U21- Gehörlosen Nationalmannschaft absolvierte dreitägiges Trainingslager in Speyer. (Foto: FC Speyer 09 e.V.)
U21- Gehörlosen Nationalmannschaft absolvierte dreitägiges Trainingslager in 
Speyer. (Foto: FC Speyer 09 e.V.)

Speyer. Die deutsche U21- Gehörlosenfußballnationalmannschaft absolvierte vom 03. bis zum 05. Juni 2021 ihr erstes Trainingslager im Speyerer Sportpark.

Begrüßt wurde die Mannschaft natürlich unter den gültigen Corona-Bedingungen am vergangenen Donnerstag von Bürgermeisterin Monika Kabs für die Stadt Speyer und FC-Finanzvorstand Thomas Cantzler.

Das Trainingslager organisierte der Bundestrainer Shahin-Reza-Philipp, der für den FC Speyer 09 sowohl in der Mädchenabteilung als auch für die U15 Regionalliga-Mannschaft als Trainer tätig ist.

Große Unterschiede zum gewöhnlichen Fußballsport gibt es nicht. Auch im Gehörlosenfußball wird nach FIFA-Regeln gespielt. Um am Gehörlosenfußball teilnehmen zu können, muss die jeweilige Hörbehinderung durch einen audiologischen Test nachgewiesen werden.

Gehörlosenfußball wird in Deutschland von einer Menge Fußballer gespielt, anders als andere Arten des Inklusionsfußballs,. Gut 55 Vereine mit mehr als 100 Mannschaften und über 2.000 Fußballerinnen und Fußballern sind im Gehörlosenfußball aktiv. Viele Teams spielen in den regulären Ligen der DFB-Landesverbände mit.

Der FC Speyer 09 bedankt sich für den Besuch und wünscht der Mannschaft in der kommenden Saison viel Erfolg.

Auto: FC 09 Speyer e.V., web: fcspeyer09.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben