Sie sind hier
Home > Tennis > Top- Spieler wackeln erstmals

Top- Spieler wackeln erstmals

Raphael Collignon aus Belgien warf den Topgesetzten Letten Karlis Ozolins aus dem Rennen. (Foto: TuSNK/MichelBertram)
Raphael Collignon aus Belgien warf den Topgesetzten Letten 
Karlis Ozolins aus dem Rennen. (Foto: TuSNK/MichelBertram)

Nachdem ein Großteil der gesetzten Spieler und Spielerinnen die ersten beiden Runden überstanden, konnten heute im Viertelfinale erstmals zwei gesetzte Spieler aufeinandertreffen.

Bei den Jungen verloren sowohl der an Position 1 gesetzte Karlis Ozolins (LAT) als auch der an Position 2 gesetzte Bruno Oliveira (BRA). In den beiden anderen Partien siegten mit Benito Sanchez Martinez und Milan Welte zwei deutsche Vertreter.

Bei den Mädchen wackelte die an Position 1 gesetzte Skyler Marie Grace Grishuk (USA) gegen Ya Yi Yang (TPE), konnte am Ende aber die Oberhand behalten.

Neben Elvina Kalieva (USA) und Celia Belle Mohr (FRA) erreichte als letzte Deutsche auch Julia Middendorf das Halbfinale.

Die Halfinalspiele werden am Donnerstag ab 13:00 Uhr in Neunkirchen stattfinden.

Halbfinale Mädchen:

Julia Middendorf (3/GER) – Elvina Kalieva (USA)
Skyler Marie Grace Grishuk (1/USA) – Celia Belle Mohr (4/FRA)

Halbfinale Jungen:

Raphael Collignon (6/BEL) – Milan Welte (7/GER)
Benito Sanchez Martinez (GER) – Herman Hoeyeraal (8/NOR)

Im Anschluss werden die Halbfinalspiele im Jungen-Doppel und das Doppelfinale der Mädchen (18:00 Uhr) ausgetragen.
Ab 10:00 Uhr startet in Neunkirchen auch die U12-Konkurrenz mit der zweiten Hauptfeldrunde.

Die Finalspiele des ITF U18 Turniers werden am Freitag stattfinden

14:00 Uhr Jungen Finale
15:30 Uhr Mädchen Finale
17:00 Uhr Jungen-Doppel Finale

Autor: Michel Bertram, web: junior-open.saarland

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben