Sie sind hier
Home > Motorsport > Tolle Action beim American Fan Fest

Tolle Action beim American Fan Fest

Loris Hezemans (NED) und Giorgio Maggi (CH) siegten im Ford Mustang mit der Startnummer 50. (Foto: Michael Sonnick)
Loris Hezemans (NED) und Giorgio Maggi (CH) siegten im Ford Mustang 
mit der Startnummer 50. (Foto: Michael Sonnick)

Beim American Fan Fest sorgte die NASCAR Whelen Euro Series für tolle Action und Sound auf dem Hockenheimring.

Die Bestzeit im Training erzielte in der Elite 1-Klasse der Niederländer Loris Hezemans (Startnummer 50) im Ford Mustang. Hezemans gewann am Samstag auch das Elite1-Rennen über 20 Runden mit nur 0,380 Sekunden vor dem Italiener Nicolo Rocca (Startnummer 24) im Chevrolet Camaro. Bester Deutscher Fahrer war Daniel Keilwitz (Chevrolet Camaro/Startnummer 70) als Neunter, der sich vom 14. Startplatz nach vorne kämpfte.

Als bekanntester Rennfahrer ging der Formel 1-Weltmeister von 1997 Jacques Villeneuve (Startnummer 32) vom 11. Startplatz ins Rennen. Der Kanadier verbesserte im Ziel auf den fünften Rang. Im zweiten Lauf siegte Hezemans-Teamkollege vom Henriks-Motorsports-Team Maggi Giorgio aus der Schweiz.

Nicht in Hockenheim am Start war Ellen Lohr, die bisher als einzige Frau ein DTM-Rennen (in Hockenheim) gewinnen konnte.

Weitere Informationen über die Serie gibt es unter www.euronascar.com bzw. über den Hockenheimring auf der Internetseite unter www.hockenheimring.de.

Autor: Michael Sonnick, web: euronascar.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben