Miriam Welte, Mathias Mester und GSV Neuwied machen das Rennen

Urs Breitenberger, Mathias Mester, Alessa-Catriona Pröpster, Manuel Wagner, Udo Hussong und Christian Döring. (Foto: LSB/Bernd Eßling Landessportlerwahl 2018 Bahnradsprinterin vom 1. FC Kaiserslautern gewinnt bereits zum fünften Mal / Nachwuchsförderpreis an Manuel Wagner und Alessa-Catriona Pröpster. Miriam Welte bei den Frauen, Mathias Mester bei den Männern und der Gehörlosen-Sportverein Neuwied bei den

LSB-Jahresprogramm 2019 erschienen

Laufen bei SPORTregio.de

Seminarangebote und Veranstaltungen im LSB-Jahresprogramm des rheinland-pfälzischen Sports auf 52 Seiten. Sport macht fit und hält gesund, er vermittelt Lebensfreude und Freundschaften, er bildet und erzieht, stärkt und integriert. Das Jahresprogramm 2019 – eine Co-Produktion des Landessportbundes Rheinland-Pfalz mit seiner Sportjugend, der Stiftung Sporthilfe und dem Bildungswerk, den Fachverbänden sowie den Sportbünden

„Aktion Mensch“ unterstützt Inklusionslotsen-Projekt des LSB

Landessportbund Rheinland-Pfalz bei SPORTregio.de

Förderorganisation stellt von 2019 bis 2021 insgesamt knapp 200.000 Euro für mehr Teilhabe und Selbstbestimmung im rheinland-pfälzischen Sport zur Verfügung. Die „Aktion Mensch“, die als größte private Förderorganisation in Deutschland soziale Förderprojekte für Menschen mit und ohne Behinderung unterstützt, macht sich jetzt auch für Teilhabe und Selbstbestimmung im rheinland-pfälzischen Sport stark.

Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2018?

Landessportbund Rheinland-Pfalz bei SPORTregio.de

Bis zum 1. Januar 2019 kann unter www.landessportlerwahl.de abgestimmt werden Wer sind die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres 2018? Der Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) ruft alle Sportfans zur Abstimmung auf. Im Internet können unter der Adresse www.landessportlerwahl.de jeweils fünf Kandidaten in den Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Teams mit einem bis maximal fünf Punkten

„Bäm Plopp Boom“ – Auf die Plätze, fertig, los!

Landessportbund Rheinland-Pfalz bei SPORTregio.de

Wettstreit um die besten Projekte 2019 hat begonnen / Vereine können sich bis 28. Februar 2019 bewerben „Bäm Plopp Boom!“ – Der Wettstreit um die besten Projekte 2019 hat wieder begonnen. Im Mittelpunkt des LSB-Vereinswettbewerbs stehen die Talentsuche oder die Talentförderung im (Nachwuchs-)Leistungssport. Besonderes Engagement wird auch in diesem Jahr durch den

Gefragt sind Netzwerker und Querdenker

Gefragt sind Netzwerker und Querdenker

Die Protagonisten des Forums (v.l.): Helmut Loenenbach (LSB-Arbeitskreis Internationales), Harald Petry (LSB-Referent Sportstätten), Dieter Krieger (LSB-Vizepräsident), Stefan Henn (Leiter ISE), Bianca Quardokus (DOSB), Felix Schäfer (EU-Büro des DOSB), Janina Oest (KfW-Bank) und Wolfgang Scheib (Vizepräsident Sportbund Rheinland). (Foto: LSB) 160 Zuhörer beim LSB-Forum „Fördermöglichkeiten im Sportstättenbau“ in Bad Kreuznach Kommunen, Kommunale Unternehmen

Ministerrat macht Weg frei für Spitzensportler-Quote

Landessportbund Rheinland-Pfalz bei SPORTregio.de

Landesregierung greift Vorschlag des LSB auf / Unterstützung von Topathleten bei der Studienzulassung Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat den Entwurf der gesetzlichen Grundlage beschlossen, um Spitzensportlern in Rheinland-Pfalz eine bevorzugte Studienzulassung zu ermöglichen. Das Änderungsgesetz, das dem Landtag zur Beschlussfassung vorgelegt wird, ermöglicht es den Hochschulen, Topathleten bei der Studienzulassung zu unterstützen. In

Jochen Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

Jochen Borchert neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe RLP

Jochen Borchert (Foto: LSB) 58 Jahre alter Vallendarer tritt Nachfolge der Mainzerin Karin Augustin an Der für den Leistungssport zuständige Vizepräsident des Landessportbundes, Jochen Borchert, ist neuer Vorsitzender der Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz. Der 58 Jahre alte Vallendarer ist am Donnerstag bei der Vorstandssitzung der Sporthilfe in Mainz einstimmig zum Nachfolger der Mainzerin

Sportjugend RLP unterstützt Positionspapier der Deutschen Sportjugend

Landessportbund Rheinland-Pfalz bei SPORTregio.de

Forderung nach Ausbau der Freiwilligendienste FSJ und BFD Die Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (SJ RLP) unterstützt die Forderungen des Positionspapiers der Deutschen Sportjugend (dsj) „Nachhaltige Sport- und Persönlichkeitsentwicklung! Stärkung der Freiwilligendienste“. Dabei schließt sie sich insbesondere der Forderung nach einem Ausbau der Freiwilligendienste (FSJ und BFD) an und spricht sich gegen

Sport-Inklusionslotsen-Projekt stößt auf Anklang

Experten im Gespräch (v.l.): Thomas Landini (WBZ Ingelheim), Ellen-Müller-Taschinski (DAV-Sektion Mainz), Angelika Krauß (Special Olympics RLP), Nicole Muth (Sportbund Rheinhessen), Rainand Kauer (DJK-Sportverband RLP/Bildmitte im Hintergrund am Tisch schreibend), Matthias Rösch (Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen), Prof. Lutz Thieme (LSB-Präsident), Olaf Röttig (Geschäftsführer BSV RLP) und Peter Heppel (Bildungsministerium RLP). (Foto: LSB)

Experten im Gespräch (v.l.): Thomas Landini (WBZ Ingelheim), Ellen-Müller-Taschinski (DAV-Sektion Mainz), Angelika Krauß (Special Olympics RLP), Nicole Muth (Sportbund Rheinhessen), Rainand Kauer (DJK-Sportverband RLP/Bildmitte im Hintergrund am Tisch schreibend), Matthias Rösch (Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen), Prof. Lutz Thieme (LSB-Präsident), Olaf Röttig (Geschäftsführer BSV RLP) und Peter Heppel (Bildungsministerium RLP).