Sie sind hier
Home > Fussball > SV Sandhausen trennt sich von Trainer Uwe Koschinat

SV Sandhausen trennt sich von Trainer Uwe Koschinat

Fussball bei SPORtregio.de

Sandhausen. Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat sich von seinem 49-jährigen Cheftrainer Uwe Koschinat getrennt.

Uwe Koschinat übernahm im Oktober 2018 in Sandhausen den Trainerposten und schaffte in der Saison 2018/19 erst durch ein 2:2-Unentschieden am letzten Spieltag in Regensburg den 15. Tabellenrang mit dem direkten Klassenerhalt. In der letzten Saison 2019/20 gelang Koschinat mit dem zehnten Endrang (43 Punkte) das bisher beste Resultat von Sandhausen in der 2. Fußball-Bundesliga. In dieser Saison ist der SV Sandhausen seit fünf Bundesligaspielen sieglos, der letzte Erfolg war am 2. Oktober (3. Spieltag) beim 1:0 Heimsieg gegen den FC St. Pauli.

Das letzte Bundesligaspiel hat Sandhausen auswärts bei Fortuna Düsseldorf mit 1:0 verloren. Das nächste Spiel bestreitet der SVS am Samstag, den 28. November um 13 Uhr, zu Hause im BWT-Stadion am Hardtwald gegen Erzgebirge Aue. Der SV Sandhausen liegt jetzt nach dem 8. Spieltag mit acht Zählern und 8:12 Toren nur auf dem 15. Tabellenplatz und ist punktgleich mit Eintracht Braunschweig auf dem Relegationsplatz (16. Rang). Laut SVS-Präsident Jürgen Machmeier und dem sportlichen Leiter Mikayil Kabaca möchte der Verein noch in dieser Woche einen neuen Trainer präsentieren. Bis dahin sollen die Co-Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits das Training leiten.

Autor: Michael Sonnick, web: svs1916.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben