Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Super-Bilanz des Pfingstsportfestes

Super-Bilanz des Pfingstsportfestes

leichtathletik bei SPORTregio.de

Der Eindruck gestern hat nicht getäuscht. Das 55. Pfingstsportfest besaß die beste Qualität aller bisherigen Meetings. Die Statistik der IAAF weist nach, dass Rehlingen diesmal 84.423 Punkte erzielt hat. Das ist mit Abstand das beste Resultat seit 2001. (Ab jenem Jahr wird das Ranking der Sportfeste ermittelt.)

Die zweitbeste Punktzahl gab es 2018 mit 82.350 Zählern. An dritter Stelle rangiert das Jahr 2003 mit 82.030 Punkten.

Die neue Rekordzahl setzt sich aus zwei Daten zusammen:

Die erbrachten Leistungen bei den 12 besten Wettbewerben bringen 82.463 Punkte. Die Qualität der Teilnehmer/innen (Olympiasieger, Weltmeister, Europameister usw.) wird mit 1.960 Punkten bewertet. Im Vorjahr waren es 1.665 Punkte.

Die besten Wettbewerbe lt. Statistik:

1. 3.000 m Hindernis Frauen 5.882

2. Diskus Männer 5.834

3. Speer Männer 5.820

4. 100 m Männer 5.797

5. Stabhoch Männer 5.762

6. Hochsprung Frauen 5.711

Die beste Einzelleistung vollbrachte Speerwerfer Andreas Hofmann mit 1.239 Punkten für seine 89,65 Meter An zweiter Stelle kommt Hindernis-Siegerin Norah Jeruto mit 1.211 Punkten knapp vor Hochspringerin Iryna Herashchenko mit 1.209 Punkten.

In der aktuellen Weltrangliste 2019, die bisher 771 Meetings erfasst, steht das Rehlinger Pfingstsportfest an 7. Stelle.

Autor: lutwin Jungmann, web: lcrehlingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben