Sie sind hier
Home > Motorsport > Start frei: Premiere der ADAC GT4 Germany in Oschersleben

Start frei: Premiere der ADAC GT4 Germany in Oschersleben

Sportwagen-Weltmeister Timo Bernhard. (Foto: ADAC Motorsport)
Sportwagen-Weltmeister Timo Bernhard. (Foto: ADAC Motorsport)
  • Premiere für die ADAC GT4 Germany im Rahmen des ADAC GT Masters
  • Sportwagen von sieben Marken starten in der ADAC GT4 Germany
  • Rennen bei SPORT1 und SPORT1+ live im TV und Online im Live-Stream

München. Start frei für die ADAC GT4 Germany: Vom 26. bis 28. April feiert die neue Serie im Rahmen des ADAC GT Masters ihr Debüt in der Motorsport Arena Oschersleben. Rund 25 Sportwagen von sieben Herstellern sind bei der Premiere der neuen GT4-Serie vertreten.

Die Rennen der ADAC GT4 Germany werden von SPORT1 und SPORT1+ im Fernsehen sowie im Live-Stream auf sport1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac übertragen. Das Auftaktrennen zeigt SPORT1 am Samstag ab 11.00 Uhr im TV.

Die sieben Marken

Aston Martin, Audi, BMW, KTM, McLaren, Mercedes-AMG und Porsche garantieren spektakulären Motorsport. Analog zum erfolgreichen Format des ADAC GT Masters absolviert auch die ADAC GT4 Germany zwei Läufe pro Rennwochenende mit einer Dauer von rund 60 Minuten. Als Favorit gehen die wendigen KTM X-Bow GT4 auf den 3,667 Kilometer langen Kurs in der Magdeburger Börde. Mads Siljehaug vom Team Felbermayr-Reiter setzte beim Vorsaisontest die Bestzeit. Der Norweger reist voller Optimismus nach Oschersleben: „Das Rennwochenende kann jetzt kommen. Wir sind bereit“. Er teilt sich das Fahrzeug mit dem Österreicher Eike Angermayr.

Ebenfalls stark präsentierte sich das Aston-Martin-Team Propeak Performance bei den Testtagen. „Wir werden uns noch weiter steigern. Die Autos sind immer noch recht neu und weisen jede Menge Potential auf. Mal sehen, was wir beim Saisonauftakt erreichen können“, blickt Joonas Lappalainen, Zweitschnellster beim Test, zuversichtlich auf die Premiere der ADAC GT4 Germany. „Wir konnten uns bei den Testtagen ideal auf das erste Rennwochenende vorbereiten. Sowohl für Training, als auch für Qualifikation und Rennen haben wir diverse Abstimmungen erarbeitet. Somit fühlen wir uns hinsichtlich der Läufe in Oschersleben sehr gut aufgestellt“, ergänzt sein Teamkollege Jörg Viebahn.

In einem McLaren 570S GT4

geht YouTube-Star Felix von der Laden in der ADAC GT4 Germany an den Start. Der 24-Jährige zählt sich noch nicht zu den Sieganwärtern. Er begann seine Motorsportkarriere erst 2017 und muss dementsprechend noch einen Erfahrungsrückstand kompensieren. Dennoch möchte er in der Motorsport Arena Oschersleben eine gute Show abliefern. „Das ausgemachte Ziel sind Platzierungen in den Top 10“, hält er die Erwartungshaltung bewusst unten.

Bereits am Donnerstag haben die Teams der ADAC GT4 Germany die Möglichkeit, die Strecke in Oschersleben noch besser kennenzulernen. Für diesen Tag wurden vier zusätzliche Testsessions mit insgesamt vier Stunden an Fahrzeit anberaumt. Daran teil nimmt auch das Team des amtierenden Sportwagen-Weltmeisters Timo Bernhard. „Obwohl wir bereits gut gearbeitet haben, werden wir den Donnerstag vor dem Rennwochenende nochmals nutzen, um das Setup des Wagens weiter zu verfeinern“, beschreibt Bernhard, dessen KÜS Team75 Bernhard einen Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport für Horst Hadergasser und Hendrik Still vorbereitet.

Saisonauftakt der ADAC GT4 Germany im TV

27.04.2019 11.00 Uhr Rennen 1 LIVE (SPORT1)
27.04.2019 11.00 Uhr Rennen 1 LIVE (SPORT1+)
28.04.2019 15.25 Uhr Rennen 2 LIVE (SPORT1+)
02.05.2019 13.10 Uhr Rennen 1 Aufzeichnung (SPORT1+)
02.05.2019 20.15 Uhr Rennen 2 Aufzeichnung (SPORT1+)

Autor: Kay-Oliver Langendorff, web: ADAC.de/motorsport

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben