Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > Starker Nachwuchs in Rehlingen

Starker Nachwuchs in Rehlingen

Die Gymnastinnen (vlnr) Lena Felk, Diana Schreiber, Lana Gottmann, Sophia Kimmel, Marta Jacak, Darja Usoltsev, Valeria Schierling, Valentina Schober und Alissa Klet mit Trainerteam (vlnr) Julia Federspiel, Anna und Lisa Spanier, Irina Schönmaier, Galina Ellert, Michelle Lesch und Monika Stefan. (Foto: Verein)
Die Gymnastinnen (vlnr) Lena Felk, Diana Schreiber, Lana Gottmann, 
Sophia Kimmel, Marta Jacak, Darja Usoltsev, Valeria Schierling, 
Valentina Schober und Alissa Klet mit Trainerteam (vlnr) 
Julia Federspiel, Anna und Lisa Spanier, Irina Schönmaier, 
Galina Ellert, Michelle Lesch und Monika Stefan. (Foto: Verein)

Sportgymnastinnen holen bei Landesmeisterschaft der Kleinsten vier Medaillen

Ganz schön aufregend wurde es für die jüngsten Gymnastinnen des TV Rehlingen am vergangen Wochenende. Denn am Sonntag, 16. Juni, fand in Saarbrücken die Landesmeisterschaft der Kinderleistungsklasse (KLK) der Sechs- bis Zehnjährigen statt. Für manche der erste Wettkampf auf Landesebene. Dennoch präsentierten sich auch die Jüngsten souverän und sichersten sich eine Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen.

In der KLK der Sechs- und Siebenjährigen

feierten Darja Usoltsev und Valeria Schierling ihre Meisterschaftspremiere. Bei dem Dreikampf konnten sie direkt überzeugen und sich die ersten beiden Plätze sichern. Die Mädchen zeigten eine Kür-Übung ohne Handgerät sowie je eine Pflichtübung mit Ball und Seil. Dabei konnte die siebenjährige Darja mit fehlerfreien Darbietungen den Wettkampf für sich entscheiden, gefolgt von ihrer ein Jahr jüngeren Teamkollegin Valeria, die gleichzeitig jüngste Teilnehmerin des Tages war.

Bei den Achtjährigen

mussten die Gymnastinnen mit jeweils vier Übungen an den Start gehen: je eine Kür-Übung ohne Handgerät, mit Seil und mit Reifen sowie eine Pflichtübung mit dem Ball. Lena Felk konnte mit ihren Choreografien überzeugen und holte für den TV Rehlingen Bronze. Ihre Mannschaftskollegin Sophia Kimmel belegte Rang vier.

Im stärksten Teilnehmerfeld der Neunjährigen

wurde ebenfalls ein Vierkampf gezeigt. Marta Jacak holte nach einer ausdrucksstarken und stabilen Leistung eine weitere Medaille. Nach den Kür-Übungen ohne Handgerät, mit Reifen und mit Ball sowie einer Pflichtübung mit den Keulen gewann sie Bronze. Auch ihre Teamkollegin Lana Gottmann präsentierte sich souverän und belegte ganz knapp hinter Jacak Rang vier. Valentina Schober, Alissa Klet und Diana Schreiber erzielten nach guten Übungen die Ränge fünf bis sieben.

„Die Mädchen haben sich nicht nur leistungsmäßig solide präsentiert, sondern sind als ein tolles Team ausgetreten“, erklärt Galina Ellert stolz. „Dass die Athletinnen sich derart gegenseitig unterstützen und füreinander da sind, macht uns stolz“, so die Cheftrainerin. Insgesamt zeigte der Wettkampf die hervorragende Nachwuchsarbeit des gesamten Trainerteams in der Rhythmischen Sportgymnastik. Mit den tollen Ergebnissen der Landesmeisterschaften gehen Gymnastinnen und Trainer nun voller Tatendrang in die Vorbereitungen für die nächste Saison.

Die Mädchen der Jahrgänge 2014 und 2015

würden sich noch über etwas Verstärkung im Team freuen. Wer eine gewisse Beweglichkeit mitbringt, Spaß an Bewegung, Tanz und Turnen hat, hat jetzt die Möglichkeit, die Sportart selbst auszuprobieren. Dazu können die Mädchen donnerstags um 15 Uhr in der Kreissporthalle in Dillingen vorbeischauen.

Autor: Verena Hilt, web: tvrehlingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben