Sie sind hier
Home > Motorsport > SRM 2021: Vorbereitungen zum Saisonstart laufen

SRM 2021: Vorbereitungen zum Saisonstart laufen

2018 ging die Saarländische Rallyekrone an Andreas Brocker und Sabrina Woll. (Foto: Sascha Dörrenbächer)
2018 ging die Saarländische Rallyekrone an Andreas Brocker und Sabrina Woll. 
(Foto: Sascha Dörrenbächer)

Die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft (SRM) plant für dieses Jahr einen Restart, nachdem die Saison 2020 coronabedingt abgesagt werden musste. Geplant sind zehn Wertungsläufe. Den Auftakt macht im Mai die Birkenfelder Löwenrallye.

Terminverschiebungen und zwei Comebacks

Der Saisonauftakt findet nicht wie gewohnt bei der Rallye Kempenich statt, sondern ist für den 8. Mai im Rahmen der „Birkenfelder Löwenrallye“ geplant. Die „Hunsrück-Junior-Rallye“ wurde auf den 12. Juni terminiert. Die „Rallye Zerf“ wechselt vom traditionsreichen Ostertermin in den Hochsommer, auf den 31. Juli.

Nur vier Wochen später, am 28. August, feiert die „Rallye Warndt“ ihr Comeback. Im September stehen mit der „Kohle & Stahl“ des MSC Obere Nahe (11.9) sowie der Rallye „Potzberg“ (25.9.) gleich zwei Veranstaltungen im Terminplan. Die „Litermont-Rallye“ wechselt auf den 16. Oktober. Und im November folgen mit der „Saarland“ (6.11.) und der „Saar-Ost“ (20.11.) gleich zwei Klassiker zum Saisonausklang. Die Organisatoren der Rallye „Kempenich“ prüfen derzeit, ob eine Durchführung im Sommer bzw. Herbst möglich ist.

Chancengleichheit und eine gute Nachwuchsarbeit

Die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft genießt weit über die Landesgrenzen hinaus einen ausgezeichneten Ruf im nationalen Rallyesport. Dank eines bewährten Punktesystems, welches die Platzierung innerhalb einer jeden Leistungsklasse und die Gesamtplatzierung berücksichtigt, haben nicht nur die leistungsstarken Fahrzeuge eine Chance auf den Meistertitel.

Die proWIN Winter GmbH, die Firma Brack GmbH Heizungsbau I Sanitär I Fliesen und AUTOWUTZ.de treten gemeinsam mit dem ADAC Saarland e.V. als Serienpartner auf. Die Einschreibegebühr beträgt 25,- Euro, die Einschreibefrist endet am 11. Mai 2021.

Es erfolgt eine getrennte Wertung für Fahrer und Beifahrer. Der Meister in der Fahrerwertung erhält im darauf folgenden Jahr bei allen SRM Läufen einen nenngeldfreien Startplatz. Aus der Juniorenförderung des ADAC Saarland schafften es bereits einige Fahrer bis an die deutsche Spitze.

Daher genießt die Förderung der Jugend auch weiterhin einen hohen Stellenwert: Die sechs bestplatzierten der nach dem 31.12.1994 geborenen Fahrer und Beifahrer, erhalten am Jahresende Preisgelder. Einschreibungen sind bereits möglich.

Alle Infos zur Saarländischen Rallye Meisterschaft, auch zur Einschreibung, sind auf dem neu gestalteten Internetportal adac-saarland.de abrufbar.

Autorin: Ann-Iren Ossenbrink, web: adac.de/saarland

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben