Sie sind hier
Home > Fussball > Schifferstadt gegen FCK

Schifferstadt gegen FCK

Der 1. FC Kaiserslautern (weiße Trikots) gewann das Pokalspiel gegen Phönix Schifferstadt mit 6:0. (Foto: Michael Sonnick)
Der 1. FC Kaiserslautern (weiße Trikots) gewann das Pokalspiel 
gegen Phönix Schifferstadt mit 6:0. (Foto: Michael Sonnick)

Die Fußballer vom DJK-SV Phönix Schifferstadt zeigten in der 4. Runde zum Bitburger Verbandspokal gegen den 1. FC Kaiserslautern in der ersten Halbzeit eine starke Leistung und kassierte erst in der 32. Minute das erste Gegentor von FCK-Neuzugang Lucas Röser nach Flanke von Jonas Singer.

Mit dem 2:0 durch Hendrick Zuck in der 37. Minute nach schöner Vorarbeit von Anas Bakhat ging es vor 4.200 Zuschauern im Südwest-Stadion in Ludwigshafen in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit erzielte Röser in der 51. Minute mit seinem zweiten Treffer das 3:0, in der 63. Minute gelang Jonas Singer mit einem schönen Solo das 4:0 für die Roten Teufel vom Betzenberg.

Drei Minuten später erzielte Gino Fechner das 5:0 und in der 79. Minute gelang Mohamed Morabet mit dem 6:0 der Endstand. Nach dem Spiel gaben die FCK-Spieler den Fans noch zahlreiche Autogramme. Phönix-Trainer Ediz Sari dankte allen Helfern von Phönix Schifferstadt und hätte seiner Mannschaft gerne ein Tor gewünscht.

In der Halbzeitpause sorgte Schlagersängerin Nadine Fischer aus Speyer mit zwei Liedern für musikalische Unterhaltung. Für eine gute Stimmung auf der Haupttribüne sorgten die Jugendspieler von Phönix Schifferstadt. Weitere Informationen über Phönix Schifferstadt gibt es auf der Internetseite vom Verein unter www.djk-phoenix.de.

Autor: Michael Sonnick, web: djk-phoenix.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben