Sie sind hier
Home > Tennis > Saisoneröffnung beim TC Blau Weiss Saarbrücken

Saisoneröffnung beim TC Blau Weiss Saarbrücken

Bill Jenkins
Bill Jenkins. (Foto: Bill Jenkins TC Blau Weiss Saarbrücken)

Bill Jenkins übernimmt die Nachfolge von Wolfgang Knopp. Die Tennisplätze beim TC Blau Weiss Saarbrücken wurden wie gewohnt professionell für die Freiplatzsaison hergerichtet und sind ab sofort wieder bespielbar. Die Wintersaison wurde zudem genutzt, um die Anlage weiter zu verschönern und hinter der Gastronomie wurde mit dem Bau eines Spielplatzes begonnen.

Traditionelle Saisoneröffnung

Sie findet statt am Sonntag, dem 22.4.2018. Ab 14 Uhr sind alle Tennisspieler zum geselligen Beisammensein und zum Tennis spielen eingeladen. Für Tennis-Interessierte oder Einsteiger bietet der Verein mit seinem neuen Trainer Bill Jenkins ein kostenloses Schnuppertraining. Anfang Mai beginnen die Mannschaftsspiele für Jugend und Aktive. Insgesamt geht der Club mit 15 Mannschaften in die Saison 2018. Das erste Heimspiel bestreiten die Damen 30 in der Regionalliga Süd-West. Gegner ist am 29. April 2018 das Team aus Diedenbergen.

Neuer Trainer

Nachdem sich Wolfgang Knopp bereits zu Beginn der Wintersaison zurückgezogen hatte, präsentiert der Verein mit Bill Jenkins nun einen alten Bekannten, der mit dem Beginn der Sommersaison die Geschicke und das Tennistraining im Verein leiten wird.

Billl Jenkins ist 56 Jahre alt, gebürtiger Kanadier und lebt seit 25 Jahren in Saarbrücken. Er spricht Englisch, Französisch und Deutsch und kann sowohl als Spieler, als auch als Trainer auf eine beachtliche Tenniskarriere zurückblicken.

Als Spieler schaffte es Bill sowohl im Junioren, als auch im Erwachsenenbereich bis ins Halbfinale der kanadischen Tennismeisterschaften. Dies brachte ihm eine Berufung in die kanadische U 21 Nationalmannschaft ein, mit der er 1981 am ITF World Cup teilnahm. In dieser Zeit wurde er auch kanadischer Meister mit der Mannschaft und gewann bei den World Student Games die Goldmedaille im Mixed. Danach folgten knapp 10 Jahre als Profi auf der ATP – Tour, vor allem in Frankreich, Portugal, den USA und Kanada.

Dabei erreichte er ansprechende Platzierungen in der Weltrangliste. In der Folgezeit verschlug es ihn in den Südwesten Europas. Er spielte als Top – Spieler in verschiedenen Clubs in Deutschland und Frankreich. Im Saarland für den RCS Saarbrücken, Merzig, den TC Rotenbühl und den TC Riegelsberg. Zahlreiche Saarlandmeisterschaften belegen Bills Qualitäten als Spieler und im Jahr 2001 führte man ihn sogar als Nr. 1 der nationalen DTB Rangliste bei den Herren 40.

Seine Trainerlaufbahn begann Bill 1986 in seiner Heimat für den kanadischen Tennisverband. 1992 begann seine Trainerkarriere in Europa : von 1992 – 2003 arbeitete er in verschiedenen Clubs in Lothringen und Saarbrücken, bevor er von 2006 – 2012 als hauptamtlicher Trainer beim TC Rotenbühl sesshaft wurde.

Aus dieser Zeit kennen ihn viele Saarbrücker als hochmotivierten und engagierten Tennis Coach. Zwischenzeitlich erwarb Bill auch die B – Trainer – Lizenz des Deutschen Tennisbundes, neben seiner kanadischen Lizenz seine zweite offizielle Trainerlizenz. 2012 wechselte er nach Riegelsberg und arbeitete in der dortigen Tennisschule. Bill gilt als absolut professioneller Trainer, der sich in besonderem Maße für die Themen Matchanalyse , Psychologie und Doppeltraining interessiert.

Bill Jenkins ist ab sofort primärer Ansprechpartner und Leiter der Tennisschule beim TC Blau Weiss. Seine Aufgaben und Verantwortlichkeiten liegen im Bereich der Betreuung von Tennis-Interessierten und den rund 330 Mitgliedern, der Mitgliedergewinnung und der Organisation und Durchführung des Tennistrainings in allen Bereichen.

Autor: Marcus Boese, 
web: blauweiss.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben