Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Saisoneinstieg von Laura Müller über 200 Meter

Saisoneinstieg von Laura Müller über 200 Meter

Saisoneinstieg von Laura Müller über 200 Meter

Anders als in den Vorjahren stehen aus regionaler Sicht bei der 54. Auflage des Rehlinger Pfingstsportfestes am 20. Mai nicht die 400 Meter, sondern die kürzeren Sprintstrecken im Fokus. So wird die saarländische Topathletin Laura Müller vom LC Rehlingen am Pfingstsonntag über 200 Meter in die Saison einsteigen. Um sich optimal auf die Freiluftsaison mit der Heim-EM in Berlin (6. bis 12. August) vorzubereiten, hat sie im Winter auf eine Hallensaison verzichtet. Nach Platz sechs mit der 4×400-Meter-Staffel bei der WM in London zählt Deutschland bei den Europameisterschaften zu den Medaillenkandidaten. Dass die 22-Jährige 400-Meter-Spezialistin auch über 200 Meter schnell ist, zeigte sie letzte Saison bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt, wo sie in Bestzeit von 22,65 Sekunden überraschend den Titel gewinnen konnte. Für einen EM-Einzelstart auf dieser Strecke fordert der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) 23,15 Sekunden als Qualifikationsnorm.

Zu den stärksten Konkurrentinnen von Laura Müller zählt im Rehlinger Bungertstadion auf beiden Sprintstrecken die Niederländerin Jamile Samuel. Die EM-Vierte über 200 Meter und WM-Achte mit der 4×100-Meter-Staffel hat im April schon früh in dieser Saison mit schnellen Zeiten von 11,23 und 22,83 Sekunden überzeugt. Eine Sieganwärterin über 100 Meter ist auch Carol Zahi aus Frankreich. Sie steigerte sich 2017 auf 11,14 Sekunden und konnte im Winter bei der Hallen-WM in Birmingham mit einem siebten Platz über 60 Meter überzeugen. Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen) kommt mit einer Bestzeit von 11,29 Sekunden nach Rehlingen. Sie war bei den U20-Europameisterschaften 2017 Teil der DLV-Goldstaffel, die im Vorlauf einen neuen U20-Weltrekord gelaufen ist.

Über 100 Meter der Männer dürfen sich die Zuschauer auf den amtierenden Europameister Churandy Martina aus den Niederlanden freuen. Seine Bestleistung von 9,91 Sekunden stellte er im Halbfinale der Olympischen Spiele von London 2012 auf, wo er im Finale Platz fünf belegte. Im selben Jahr wurde der vielfache WM-Finalist auch Europameister über 200 Meter und mit der 4×100-Meter-Staffel. Mit Hallen-WM-Teilnehmer Michael Pohl (Sprintteam Wetzlar) und Thanusanth Balasubramaniam (LAZ Saar 05) sind auch zwei Protagonisten der zurückliegenden Hallen-DM dabei. Über 60 Meter belegten sie in Dortmund die Plätze zwei und drei. Thanusanth Balasubramaniam schaffte an Christi-Himmelfahrt bei schwierigen Bedingungen in 10,66 Sekunden über 100 Meter seinen schnellsten Saisoneinstieg überhaupt Mit Peter Emelieze (ASV Köln) und Steven Müller (LG ovag Friedberg-Fauerbach), dem Deutschen Hallenmeister über 200 Meter, sind im Bungertstadion zwei weitere starke DLV-Sprinter am Start. Die EM-Norm liegt bei 10,25 Sekunden.

Autor: Lutwin Jungmann, 
web: lcrehlingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben