Sie sind hier
Home > Tennis > Saarlandmeisterschaften der Aktiven Damen + Herren vom 10.09. bis 13.09.20

Saarlandmeisterschaften der Aktiven Damen + Herren vom 10.09. bis 13.09.20

Saarlandmeisterschaften der Aktiven Damen + Herren vom 10.09. bis 13.09.20. (Foto: spektrum-bilderdienst)
Saarlandmeisterschaften der Aktiven Damen + Herren vom 10.09. bis 13.09.20. 
(Foto: spektrum-bilderdienst)

Die Tennisanlage am Neunkircher Biedersberg, die Heimat der Tennisabteilung von TuS 1860 Neunkirchen, zeigt sich in einem hervorragenden Licht. Hier finden in diesem Jahr erstmals die Saarlandmeisterschaften der Aktiven statt.

Von der großen Terrasse und dem angrenzenden Tribünenhang können die tennisinteressierten Zuschauer alle laufenden Spiele bestens überblicken.

Nun ist es soweit: die Spiele können beginnen. 26 männliche und 13 weibliche Teilnehmer kämpfen um die begehrten Titel und so ganz nebenbei auch um ein Preisgeld von 2.760, — Euro.

Wenn man die Teilnehmerfelder in beiden Konkurrenzen betrachtet, stellt man eine hohe Beteiligung von Spieler-/-innen des gastgebenden Vereines fest. Das zeigt die deutlich starke sportliche Orientierung des Vereins und die erfolgreiche Jugendarbeit, das sehr viele davon eigentlich noch zum Jugendbereich gehören und sogar in dieser Woche gleichzeitig in Ludwigshafen um die Deutsche Jugendmeisterschaft kämpfen.

Am 11.0920 um 16 Uhr

wird das Herrenturnier mit den Paarungen Marc Kleber, Illingen vs. Benedikt Quirin, Neunkirchen, Robin Reichrath, Neunkirchen vs. Max Kleber, Illingen und Manuel Rieß, Neunkirchen vs. David Kirchner, Rotenbühl auf drei Plätzen beginnen,

Herren

In der Herren Konkurrenz sind die derzeit stärksten saarländischen Tennisspieler vertreten sind: Lars Johann, TZ DJK Sulzbachtal, derzeit DTB Nr. 123 ist der momentan am höchsten eingestuften saarländischen Spieler aus einem Verein des Landesverbandes. Im folgt auf der Setzliste an Position zwei der für Neunkirchen spielende Paul Georg Günther, DTB Nr. 156.

Position drei der Setzliste hat Thomas Burgemeister eingenommen, derzeit DTB Nr. 370, spielt derzeit bei den Aktiven sein Tennis auf höchstem Niveau. Burgemeister als selbständiger Unternehmer nimmt den Tennissport nicht mehr so ganz ernst, spielt aus Spaß und Freude und ist erfolgreich dabei. Mal gespannt, wenn er im Laufe des Turniers auf einen der jungen Wilden trifft.

Etwas versteckt kommt dann auf Position vier der Setzliste Simon Junk, von der SG WMA Nordsaar zum Vorschein. Simon ist nur noch die DTB Nr. 383, was eigentlich leicht erklärbar ist. Simon müsste eigentlich wie in den Vorjahren zu dieser Zeit in USA zum Studium weilen. Durch die Wirren der Corona Pandemie hat jetzt jedoch Gelegenheit an den Landesmeisterschaften teilzunehmen und er ist eigentlich bei den Favoriten ganz weit vorne einzustufen. Zunächst war vor seinem Studienbeginn bereits Titelträger und er hat in USA nichts verlernt, im Gegenteil er hat eine bärenstarke Oberligasaison für seinen Heimatverein gespielt. Die Herren Konkurrenz wird sicherlich ein hochkarätiger Teil der Meisterschaft und vor schönen Überraschungen ist man ja nie gefeit.

Damen

Bei den Damen ist das Feld von der Neunkircher Oberligamannschaft geprägt. Acht der dreizehn Teilnehmer kommen daher, angeführt als Nummer eins der Setzliste von der Nr. 70 der deutschen Damen Rangliste Sarah Müller. Die erst sechzehnjährige Sarah Müller, gehört zu den großen deutschen Nachwuchsspielerinnen und Mitglied im Porsche Junior Team. Sie versucht in dieser Woche eine großartige Doppelbelastung: sie will in Ludwigshafen Deutsche Jugendmeisterin werden und dann einen Tag später in Neunkirchen den Saarlandmeistertitel verteidigen. Auf diesem Weg wird wohl zweimal ihre Neunkircher Mannschaftskollegin Aiva Schmitz versuchen ein Bein zu stellen. Sie treffen in Ludwigshafen in der zweiten Runde aufeinander und in Neunkirchen könnte es im Halbfinale zutreffen.

Freuen wir uns aufspannende Tennisspiele, guten Sport und alles unter entsprechenden Vorsorgeregelungen aufgrund der Corona Pandemie.

Autor: Peter Franz, web: stb-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben