Sie sind hier
Home > Motorsport > Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft 2019 terminiert

Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft 2019 terminiert

Andreas Brocker und Sabrina Woll gewinnen die Saarländische Rallye Meisterschaft 2018. (Foto: ADAC Motorsport)
Frank Färber, (Foto: ADAC Motorsort)

Die ADAC Rallye Meisterschaft umfasst in diesem Jahr zehn Wertungsläufe. Die Litermont-Rallye feiert ihr Comeback, die Rallye Potzberg ist neu dabei.

Die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft startet am 10. März mit der Rallye Kempenich. Die Saison geht bis zum 23. November und endet mit der Rallye Saar-Ost. Die SRM genießt einen hohen Stellenwert im nationalen Rallyesport. Dank eines gerechten Punktesystems, welches die Platzierung innerhalb einer jeden Leistungsklasse und die Gesamtplatzierung berücksichtigt, haben nicht nur die leistungsstarken Fahrzeuge eine Chance auf die Meisterschaft.

Außerdem erfolgt eine getrennte Wertung für Fahrer und Beifahrer. In diesem Jahr sind Andreas Brocker und seine Co-Pilotin Sabrina Woll die Titelverteidiger.

Die Termine der Saarländischen ADAC Rallye Meisterschaft 2019:

10. März   Rallye Kempenich (Rallye70)

20. April   ADAC MSC Osterrallye Zerf (Rallye70)

04. Mai    Birkenfelder Löwenrallye (Rallye 35)

25. Mai   22. Hunsrück-Junior-Rallye (Rallye 35)

31. August   Litermont-Rallye (Rallye 35)

21. September   16. SST- ADAC Rallye Warndt (Rallye 35)

28. September   Rallye Potzberg (Rallye 70)

12. Oktober   31. ADAC Rallye Kohle & Stahl (Rallye 35)

02. November   Saarland Rallye (Rallye70)

23. November   ADAC Rallye Saar-Ost (Rallye 35)

Alle Infos zur Saarländischen ADAC Rallye Meisterschaft 2019 auch auf motorsport-saar.de

Autor: Ann.Iren Ossenbrink, web: motorsport-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben