Sie sind hier
Home > Tennis > Saarland Open startet am Sonntag in Saarlouis

Saarland Open startet am Sonntag in Saarlouis

Internationales Weltranglistenturnier startet am Sonntag in Saarlouis. (Foto: spektrum bilderdienst)
Internationales Weltranglistenturnier startet am Sonntag 
in Saarlouis. (Foto: spektrum bilderdienst)

Vom 1. bis 7. Juli 2019 finden in Saarlouis zum sechsten Mal die „Saarland Open“ auf der Tennisanlage am Stadtgarten statt.

Bereits fünf Mal trafen sich in Saarlouis im Sommer Tennisspieler aus vielen Teilen der Welt zum Weltranglistenturnier „Saarland-Open“. Das ITF Turnier in Saarlouis gehört zu der Serie der Germann Masters Turniere und bietet eine gute Startmöglichkeit vieler jugendlicher Tennisspieler auf ihrem Weg zur großen Profi-Tour im Tennis.

Diese Situation ermöglichte den Saarländern in dieser Zeit bereits hervorragenden Tennissport auf einem sehr hohen Niveau zu sehen, aber auch einige Spieler, die so langsam heute nach fünf Jahren im Weltgeschehen des Tennissports Fuß fassen.

2014 hieß der erste Sieger der Saarland-Open Nicolas Jarry und kam aus Chile

Unser Foto zeigt den jungen Mann in seiner Jubelpose mit dem Pokal. Jeder wunderte sich, dass ein Tennispieler die weite Reise von Chile nach Saarlouis angetreten hat, um ein Tennisturnier zu spielen, wenn auch jeder begeistert war, welch gutes Sandplatztennis Jarry geboten hat. Heute wissen wir mehr.

2014 war er 18 Jahre alt, gerade ins Profitennis eingestiegen, hatte in Saarlouis Weltranglistenposition 388, heute mit 23 Jahren steht er in der Weltrangliste aktuell auf Platz 51, hat eine stattliche Summe Preisgelder verdient und in diesem Jahre u.a. bereits Siege über Alexander Zverev, Gregor Dimitrov und Stefano Tsitsipas zu Buche stehen. Er ist oben angekommen.

In den Teilnehmerlisten von Saarlouis

finden wir noch andere Namen, die derzeit erstmals groß auf sich aufmerksam gemacht haben. Oscar Otte aus Köln zum Beispiel, er bestritt in diesem Jahr bei den French Open in Roland Garros ein tolles Match gegen Roger Federer.

Mats Moraing aus Duisburg, war in einigen ATP Turnieren in diesem Jahr erfolgreich unterwegs, oder Robin Kern, Bundesligaspieler von Grün-Weiß Mannheim hat dieser Tage in der Regionalliga gegen Sulzbachtal gespielt. Als Resumee können wir feststellen, die ITF Turniere, wie dieses in Saarlouis bieten eine gute Grundlage für erfolgreiche Karrieren. Wo habe sie sonst noch Gelegenheit, solchen Tennissport in unserer Region zu sehen.

Damen

Zusätzlich zum internationalen Herren-Wettbewerb ist vom 4. bis 7. Juli auch ein rein nationales Damen-Ranglistenturnier des Deutschen Tennisbundes (DTB) in die Turnierwoche eingebunden. Die Damen, die aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands nach Saarlouis kommen, sammeln Punkte für die DTB-Rangliste und kämpfen um ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Somit vereint das Gesamtkonzept der „Saarland Open“ wieder zwei verschiedene Turniere unter einem Dach, die für jeden Tennisgeschmack etwas zu bieten haben. Der tägliche Spielbetrieb bei den Herren erfolgt vom 1. bis 7. Juli und bei den Damen vom 4. bis 7. Juli in der Regel von der Mittagszeit bis in die Abendstunden. Die Finalspiele sind für den Sonntag, 7. Juli angesetzt.

Bewundernswert ist das Engagement des ausrichtenden STC Blau-Weiß Saarlouis. Dem Team um den Vorsitzenden Fred Becker ist es wieder gelungen, genügend Sponsoren und Helfer zu begeistern, damit ein Turnier mit internationalem Anspruch in Saarlouis stattfinden kann.

Autor: Peter Franz, web: view-of-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben