Sie sind hier
Home > Tennis > Saarländische Tennisjugend erfolgreich in Ludwigshafen gestartet

Saarländische Tennisjugend erfolgreich in Ludwigshafen gestartet

Tennis bei SPORTregio.de

Saarländische Tennisjugend erfolgreich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ludwigshafen gestartet.

Aufgrund der Corona Pandemie wurden in diesem Jahr die Deutschen Jugendmeisterschaften auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. In dieser Woche finden nun die Turnierspiele auf der schönen BASF Anlage in Ludwigshafen statt. An einige der saarländischen Teilnehmer werden nun in dieser Woche besondere Anforderungen gestellt, da nunmehr die die Jugendmeisterschaften mit den Landesmeisterschaften der Aktiven durch die Verschiebungen zusammenfallen.

Nicht destotrotz haben die saarländischen Teilnehmer gleich am ersten Tag in Ludwigshafen hervorragende Leistungen gezeigt.

Bei der männlichen Jugend

ist lediglich in der AK M 16 Noah Müller vom TC Halberg-Brebach gemeldet. Noah zeigte ein sehr starkes Match gegen den an Position zwei Gesetzen Marc Majdandzic aus Halle und lag mit 6:1-5:4 in Führung als das Match wegen Dunkelheit abgebrochen wurde.

Bei der weiblichen Jugend

sind in der AK W 14 drei saarländische Mädels vertreten.

Stella Schmitz, Tus 1860 Neunkirchen, zeigte mit 6:1–6:2 gegen Friederike Nolte, Münster eine sehr solide und sehr gute Leistung von Anfang bis Ende.

Margaux Tulet Jost, Tus 1860 Neunkirchen, hatte ein enges Match, das sie in den wichtigen Momenten sehr gut gespielt hat. Margaux siegte mit 6:4-6:4 gegen Sophie Kohlstruck, Schlüchtern.

Lediglich Helena Christmann, TC BW St.Wendel hatte leider nicht in ihr Match gefunden und gegen Amelie Worring, Leipzig, -seine sehr gute Spielerin – mit 0:6-1:6 verlogen.

Die Paradedisziplin für das Saarland könnte die Altersklasse W 16 werden

Hier ist Sarah Müller, Tus 1860 Neunkirchen, an Position eins gesetzt. Ihr Auftaktspiel gegen Marlene Förster, Sindelfingen gewann sie mit 6:1-6:3 locker.

Die Mannschaftskollegin Aiva Schmitz, Tus 1860 Neunkirchen spielte gegen Ada Gergec vom Club an der Altster, Hamburg. Das Ergebnis: 0:6-6:2-6:4.

Nach glattem erstem Satze lieferte Aiva einen super Kampf und hat völlig verdient gewonnen. Einerseits wird nun ihr weiterer Turnierverlauf etwas getrübt, da sie heute gleich in der zweiten Runde auf Sarah Müller trifft. Andererseits besteht für beide ja schon am Wochenende bei den Saarlandmeisterschaften dank der Auslosung Möglichkeit für eine evtl. Revanche.

Autor: Peter Franz, web: stb-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben