Sie sind hier
Home > Basketball > Royals müssen nach Wasserburg

Royals müssen nach Wasserburg

Basketball bei SPORTregio.de

Wenn man in Deutschland über Damenbasketball spricht, kommt man an zwei Vereinen kaum vorbei: Wasserburg und Saarlouis. Wobei Wasserburg seit Jahren die Nase ganz weit vorne hat und Jahr für Jahr Topleistungen bringt. In den letzten beiden Spielzeiten jedoch bröckelt auch in Bayern ein wenig der Putz vom Nimbus der Unbesiegbarkeit. Im letzten Jahr musste man Keltern die Meisterkrone überlassen und auch in dieser Saison scheint ein bisschen Sand im Getriebe des Abonnementmeisters.

In Saarlouis erinnert man sich am liebsten an das Spiel der Spiele, an eben jenen 9. Dezember 2012, als man im Pokal-Achtelfinale – Saarlouis war im Vorjahr aus der 1. Liga abgestiegen – gegen Wasserburg, den souveränen Tabellenführer der 1. Liga, antreten musste. Zum Erstaunen aller Fachkundigen warf man den deutschen Meister in einem packenden Spiel mit 76:73 aus dem Pokal.

Aber, wie wir alle wissen, hat der Pokal seine eigenen Gesetze und man soll sich nicht an Vergangenem festhalten, sondern nach vorne schauen.

Am kommenden Sonntag treffen nun die beiden Rivalen in Wasserburg in der Bundesliga zum x-ten Mal aufeinander, mit ziemlich klaren Vorzeichen. Wasserburg will den Anschluss zur Spitze nicht verlieren, Saarlouis will nicht absteigen. Wasserburg hat in dieser Saison bislang gegen Herne und Marburg gepatzt, für mich keine Überraschungen, wenn man sich die Entwicklung dieser beiden Mannschaften in den letzten Jahren ansieht.

In Saarlouis hat es erst zu zwei Siegen in dieser Saison gereicht, und so fährt man am Wochenende auch als klarer Außenseiter an den Inn. Die Verantwortlichen in Saarlouis sind sich durchaus darüber im Klaren, dass man im Neuaufbau steckt und der braucht eben eine gewisse Zeit. Wasserburg sollte da nicht unbedingt ein Maßstab sein. Dennoch, und alles andere wäre auch absurd, will man sich so teuer wie möglich verkaufen. Und vielleicht erinnert man sich in Saarlouis dann zukünftig gerne an den 25. November – wer weiß?

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle, web: royals-saarlouis.net

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben