Sie sind hier
Home > Radsport > Ronja Kinmayer Zweite in Klasse 17+ bei Deutscher BMX DM in Stuttgart

Ronja Kinmayer Zweite in Klasse 17+ bei Deutscher BMX DM in Stuttgart

Lian Spang und Ronja Kinmayer vor dem Start. (Foto: Dagmar Kinmayer)
Lian Spang und Ronja Kinmayer vor dem Start. (Foto: Dagmar Kinmayer)

Am vergangenen Wochenende fanden in Stuttgart die Deutschen Meisterschaften im BMX statt. Mit am Start waren Lian Spang (U 11) und Ronja Kinmayer (17+) vom RSF Saarwellingen.
Für beide waren die Aufgaben recht unterschiedlich – während es für Lian die erste große Meisterschaft war und er vor allem als Neuling nach Stuttgart kam, um Rennerfahrungen zu sammeln, war die Zielvorgabe für Ronja klar: Einzug ins Finale und Kampf um das Podest. Dabei stellte sich zunächst die Frage, wo die beiden nach 18 Monaten pandemiebedingter Wettkampfpause tatsächlich stehen.

Lian Spang schaffte mit den Vorlaufplatzierungen vier, sechs und fünf einen sehr guten Einstand auf nationaler Ebene. Besonders seine Starts zeigten, dass er noch einiges Verbesserungspotential hat. Die Ergebnisse machen jedoch deutlich, dass das Saarland mit Lian Spang einen neuen Nachwuchsfahrer hat, der das Potential hat zukünftig auf Bundesebene erfolgreich zu sein.

Ronja Kinmayer erreichte hingegen ohne Probleme über die Vorläufe das Finale. Leider verlief ihr Start nicht optimal und sie verlor hier wertvolle Sekunden. Mit Taktik und Kampf konnte sie am Ende den zweiten Platz in ihrer Startklasse belegen. Die nächsten Highlights für Ronja Kinmayer sind am 8. bis 10. Juli die Teilnahme in Zolder/Belgien an der Europameisterschaft sowie in der Woche vom 14. bis 22. August der Start bei der Weltmeisterschaft in Papenthal/Niederlande.

Autor: Leander Wappler, web: srb-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben