RÖMERSTROM Gladiators verabschieden Anton Shoutvin

Anton Shoutvin in Aktion
Anton Shoutvin in Aktion. (Foto: Photogroove)

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier müssen in der kommenden Saison ohne Anton Shoutvin auskommen. Der Israeli wird seinen auslaufenden Vertag bei den Moselstädtern nicht verlängern. Wo Shoutvin zur kommenden Saison spielen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Anton Shoutvin war in der vergangenen Saison im September vom tschechischen Verein BK Nova Hut Ostrava nach Trier gewechselt und sollte die Verletzung von Justin Alston kompensieren. Der 2.04m große Power Forward integrierte sich schnell in den Kader und entwickelte sich zu einem wichtigen Rollenspieler für Headcoach Marco van den Berg. Der 29-jährige erzielte in 15 Minuten Spielzeit 9,4 Punkte und holte 3,2 Rebounds. Shoutvin zeigte bei den Gladiatoren darüber hinaus seine große offensive Flexibilität. Mit einer Trefferquote von 45 % von der Dreierlinie, war der Big Man in der abgelaufenen Saison nicht nur aus der Zone gefährlich, sondern zeigte sich auch aus der Distanz treffsicher.

„Anton hat uns in einer schwierigen Situation in der letzten Saison sehr geholfen. Wir haben uns aber nun nach langen Gesprächen gemeinsam dazu entschlossen, dass er seinen Vertrag bei uns nicht verlängert. Wir danken ihm sehr für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, erklärt RÖMERSTROM Gladiators-Geschäftsführer Achim Schmitz abschließend.

Autor: Vincenzo Sarnelli
web: römerstrom-gladiators.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar