Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > Regio-Cup Süd in Dillingen

Regio-Cup Süd in Dillingen

Adrienne Maigua Males TV St.Wendel. (Foto: Köhler)
Adrienne Maigua Males TV St.Wendel. (Foto: Köhler)

Im saarländischen Dillingen fanden an diesem Wochenende im Rahmen des Regio-Cups Süd die Qualifikationswettkämpfe für den Deutschland-Cup der Wettkampfklassen in der Rhythmischen Sportgymnastik statt.

Drei Sportgymnastinnen des Trainingszentrums Saarbrücken gingen am 13. und 14. April 2019 beim Regio-Cup Süd der Wettkampfklassen in Dillingen an den Start. Über 45 Gymnastinnen versuchten sich in der Juniorenwettkampfklasse der Jahrgänge 2004, 2005 und 2006 für den Deutschland-Cup am 18./19.05.19 in Dahn zu qualifizieren.

Mit am Start

war die 13-jährige Vasiana Todorov vom TV Fechingen und die ein Jahr ältere Adrienne Maigua-Males vom TV St.Wendel. Beide kamen gut durch ihre Programme mit Keulen, Band und Reifen. Am Ende schafften insgesamt 19 Gymnastinnen die Qualifikation. Vasiana belegte den 17. Platz und freut sich nun auf die Teilnahme am Deutschland-Cup. Adrienne wurde 31.

Liana Neumann vom TV St.Wendel startete in der Schülerwettkampfklasse der 10-12 jährigen. Knapp 30 Gymnastinnen kämpften hier um fehlerfreie und ausdrucksstarke Vorträge mit den Übungen mit Ball, Seil und ohne Gerät. Nur 8 Startplätze waren für den Deutschland-Cup zu vergeben. Liana, als amtierende Landespokalsiegerin in dieser Altersklasse, kam zwar stabil durch den Dreikampf, verpasste allerdings mit Platz 9 knapp die Qualifikation.

Autor: Martina Köhler, web: rsgsaar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

    Schreibe einen Kommentar

    nach oben