Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Pfingstsportfest 2021 findet statt – nur anders

Pfingstsportfest 2021 findet statt – nur anders

Das menschenleere Bungertstadion an Pfingsten 2020, als die Veranstaltung erstmals seit 1979 ausfiel. (Foto: Rolf Ruppenthal)
Das menschenleere Bungertstadion an Pfingsten 2020, als die Veranstaltung 
erstmals seit 1979 ausfiel. (Foto: Rolf Ruppenthal)

Das Rehlinger Pfingstsportfest soll 2021 an Pfingstsonntag wieder stattfinden. allerdings anders als bisher. Die Planung des LC Rehlingen sieht für den 23. Mai ein Meeting vor, das den Bedingungen und Einschränkungen der Pandemie-Bekämpfung entspricht. Das bedeutet zum Beispiel, dass unter den aktuellen Bedingungen keine oder nur wenige Zuschauer zugelassen werden können.

Oder dass die Athletinnen und Athleten in den Hotels isoliert untergebracht werden. Auch die Zahl der Wettkämpfer/innen pro Disziplin wird stark eingeschränkt. Es wird damit gerechnet, dass die Zahl der ausländischen Starter/innen ebenfalls reduziert sein wird. Alle, die das Bungertstadion betreten, werden sich einem Corona-Test unterziehen müssen. Das ganze Vorhaben steht unter dem Vorbehalt, dass sich in den zwei Monaten bis Pfingsten die allgemeine Infektionslage entspannt.

Das Pfingstsportfest wurde vom Welt-Leichtathletik-Verband (WA = World Athletics) und dem Europäischen Verband (EA) nach der neuen Kategorisierung aller Sportfeste als Bronze-Meeting der „World Athletics Continental Tour“ anerkannt. Grundlage ist die umfangreiche, anspruchsvolle Organisation mit hochkarätigen Teilnehmer/innen aus mehreren Ländern. Weiterhin wird die bisherige Zuschauer- und Medien-Resonanz berücksichtigt. Von Bedeutung ist auch die exzellente Platzierung des letzten Pfingstsportfestes im Weltmaßstab an Rang 28. Gleichzeitig geht der Veranstalter höhere finanzielle Verpflichtungen ein, weil von WA und EA ein Siegesprämien-System vorgegeben ist. In Abstimmung mit der EA wurden folgende Wettbewerbe angemeldet:

Frauen: 800 m, 1.500 m, 3.000 m Hindernis, Hochsprung, Stabhochsprung

Männer: 400 m, 800 m, 1.500 m, 400 m Hürden, 3.000 m Hindernis, Hochsprung, Stabhochsprung, Diskuswurf, Speerwurf, Kugelstoß

Fernsehübertragung für das Publikum

Wenn keine Zuschauer ins Bungertstadion kommen dürfen, ist es für die Sinnhaftigkeit des Sportfestes wichtig, dass man den Akteuren dennoch zuschauen kann. Deshalb ist es für das Meeting dieses Jahr von besonderer Bedeutung, dass die Wettkämpfe vom Fernsehen übertragen werden.

Der Saarländische Rundfunk hat zugesichert, wie in den vorigen Jahren zwei Stunden lang live aus dem Bungertstadion zu berichten. Das Organisationskomitee ist sehr froh, dass die große Mehrheit der Sponsoren eine Zusage gegeben, das Pfingstsportfest auch dieses Jahr zu unterstützen. LCR-Vorsitzender Thomas Klein erwartet, dass die Finanzierung auch unter den besonderen Umständen gesichert ist.

Autor: Lutwin Jungmann, web: http://www.lcrehlingen.de/pfingstsportfest/

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben