Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Olympia: Tolle Vorstellung von Richard Ringer

Olympia: Tolle Vorstellung von Richard Ringer

Olympia: Tolle Vorstellung von Richard Ringer. (Foto: Lutwin Jungmann)
Olympia: Tolle Vorstellung von Richard Ringer. (Foto: Lutwin Jungmann)

Beim Olympia-Marathon in Sapporo hat Richard Ringer am 28. August den 26. Platz erreicht.

In der Hitzeschlacht hatte er die beste Renneinteilung und die größte Ausdauer der drei deutschen Teilnehmer. Nach 2:16:08 Stunden lief er als bester Deutsche auf Rang 26 über die Ziellinie im Odori-Park. In der ersten Phase, nach 5 Kilometern, lag er noch an 54. Stelle. Vor der 10-Kilometer-Marke verlor er den Kontakt zum Pulk der großen ersten Gruppe und musste einige Kilometer alleine weiterlaufen.

Dann fand er eine Gruppe, die zu seinem Renntempo passte. Die Halbmarathon-Marke passierte er nach 1:06:12 Stunden auf Rang 49. Dann sammelte er die schwächelnden Konkurrenten vor ihm der Reihe nach ein. Nicht wenige, auch Mitfavoriten, gaben das Rennen vorzeitig auf. So kämpfte er sich stetig nach vorn und überholte auch den Deutschen Rekordhalter Amanal Petros (TV Wattenscheid 01), der lange an der Spitze mitgelaufen war und schließlich 30. wurde.

Zwischendurch wurde er an einer Verpflegungsstation in ein Gerangel verwickelt, wurde heruntergesogen und musste mit zerrissenem Trikot weiterlaufen. In einer ersten Reaktion meinte er: „Es ist sehr viel passiert auf der Strecke, mal eine Flasche nicht gekriegt, mal fast gestürzt. Es hat sich angefühlt wie sieben Katzenleben – ich habe immer wieder eine neue Luft bekommen. Von hinten kamen weniger, als mir von vorne entgegenkamen.

Das war ein positives Gefühl.“ Wie der Sieger Eliud Kipchoge (2:08:38 Std.) brauchte Ringer gegenüber seiner Bestzeit (2:08: 49 Std.) knapp 8 Minuten mehr, die offensichtlich den klimatischen Bedingungen geschuldet waren.

Autor: Lutwin Jungmann, web: slb-saarland.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben