Sie sind hier
Home > Motorsport > Oldtimer-Treffen mit Ausfahrt des VdM Bischmisheim

Oldtimer-Treffen mit Ausfahrt des VdM Bischmisheim

Die Vorfreude steigt: Oldtimer-Treffen mit Ausfahrt des VdM Bischmisheim findet statt. (Foto: ADAC Saarland)
Die Vorfreude steigt: Oldtimer-Treffen mit Ausfahrt des VdM Bischmisheim 
findet statt. (Foto: ADAC Saarland)

Im September 2020 veranstaltet der VdM Bischmisheim in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Mandelbachtal das 7. VdM Oldtimertreffen mit Ausfahrt. Der Start ist in Ormesheim, die Ausfahrt führt die Teilnehmer durch das wunderschöne Biosphärenreservat Bliesgau und den Saarpfalz-Kreis. Anmeldungen sind noch möglich.

Der Theo-Carlen-Platz in Ormesheim

wird am Sonntag, 13. September 2020 zu einem besonderen Treffpunkt. Corona bedingt gab es in diesem Jahr nur ganz wenige Möglichkeiten für Oldtimer-Besitzer sich auszutauschen, zu fachsimpeln oder gar an einer organisierten Tour teilzunehmen. Deshalb hofft der VdM Bischmisheim, dass zum 7. Oldtimertreffen mit anschließender Ausfahrt zahlreiche Autos am Start sein werden.

Bereits ab 9.00 Uhr

wird der Theo-Carlen-Platz geöffnet sein und das Treffen für Oldtimerfahrer und Interessierte kann beginnen. Um 12.00 Uhr wird das erste Auto vom Schirmherrn, dem Ministerpräsidenten des Saarlandes Tobias Hans, auf die rund 120 km lange Route geschickt.

Sie führt die Teilnehmer durch den landschaftlich reizvollen Saarpfalz-Kreis. Das rollende Museum durchfährt Gräfintal, Habkirchen, Peppenkum und Altstadt, bevor in Mimbach die erste Sonderprüfung – eine Distanzaufgabe – absolviert werden muss. Weiter geht es über Homburg, Limbach, Eschweilerhof und Neunkirchen nach Spiesen.

Dort hat der Oldi-Tross einen längeren Aufenthalt im CFK-Freizeitzentrum und die Teilnehmer können sich bei Kaffee & Kuchen über die bereits absolvierten und die noch ausstehenden Prüfungen und Ziele austauschen. Hier wartet die zweite Sonderprüfungen – eine Sollzeitprüfung – auf die Teams. Nach der Halbzeitpause rollen die automobilen Raritäten dann durch Rohrbach, St. Ingbert, Ensheim, Brebach und Bliesransbach, bevor in Rilchingen-Hanweiler an der Saarland-Therme die abschließende Sonderprüfung – eine weitere Distanzaufgabe – gemeistert werden muss.

Dann setzen die Oldtimer zum Endspurt

der Ausfahrt an, es geht über Kleinblittersdorf und Güdingen ins Ziel auf den Turnplatz von Bischmisheim, wo das erste Auto gegen 16.30 Uhr erwartet wird.

Ab 17.30 Uhr findet auf dem Parkplatz vor der Festhalle für die Teilnehmer ein Buffet mit anschließender Siegerehrung statt.

Alle Infos zu Ausschreibung und Nennung gibt es online auf motorsport-saar.de oder auf vdm-bischmisheim.de/html/oldtimer_cup_2020.html. Die Anmeldung muss bis spätestens 11. September erfolgen. Am Tag der Veranstaltung werden keine Nennungen mehr angenommen. Auskünfte erteilt auch die Motorsport-Abteilung des ADAC Saarland unter 0681 687 00 35.

Auch dieser Veranstaltung liegt ein Pandemie-Plan zugrunde. Teilnehmer und Zuschauer werden daher gebeten, sich an die Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen zu halten. Damit helfen alle Beteiligten, das Virus einzudämmen und keine Menschen unnötig einer Infektionsgefahr auszusetzen.

Autor: Ann-Iren Ossenbrink, web: motorsport-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben