Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Neuer Saar-Rekord von Sara Benfares

Neuer Saar-Rekord von Sara Benfares

Neuer Saar-Rekord von Sara Benfares. (Foto: Lutwin Jungmann)
Neuer Saar-Rekord von Sara Benfares. (Foto: Lutwin Jungmann)

Der nächste Paukenschlag von Sara Benfares (LC Rehlingen). Beim Gold-Label Meeting der World Athletics Indoor Tour am 9. Februar in Liévin (Frankreich) lief die 19-Jährige in dem Weltklasse-Rennen über 3.000 Meter mit 9:01,43 Minuten einen neuen saarländischen Hallenrekord.

Erst am 22. Januar hatte sie die Bestmarke um 20 Sekunden auf eindrucksvolle 9:04,94 Minuten hochgeschraubt. In dem Lauf von Liévin drückte die versammelte Weltklasse von Anfang an so aufs Tempo, dass die beiden Deutschen Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) und Sara Benfares sowie einige Europäerinnen ihr eigenes Rennen gestalteten.

„Dennoch waren die ersten Runden zu schnell für mich und ich war froh, dass ich am Ende nicht stärker nachgelassen habe“, gestand die ehrgeizige Rehlingerin, die so gerne unter neun Minuten geblieben wäre. Ihr Vater und Trainer Samir Benfares, der sie im Aufbautraining mit langen Läufen behutsam auf die Sommersaison einstellt, betonte, dass die Hallenstarts nicht speziell vorbereitet würden. Sara hat zwar die Norm für die Halleneuropameisterschaften in Toruń (9:10,00 Min.) schon zweimal erfüllt. Aber wichtiger als die Teilnahme dort bleiben die Wettkämpfe im Sommer.

Das Rennen in Liévin endete mit dem Sieg von Lemlem Hailu (Äthiopien) in der Weltjahresbestzeit von 8:32,62 Minuten vor der Doppel-Weltmeisterin Sifan Hassan (Niederlande; 8:33,62 Min.). Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause kam nach 8:55,25 Minuten als Zehnte zwei Plätze vor Sara Benfares ins Ziel.

Autor: Lutwin Jungmann, web: lcrehlingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben