Sie sind hier
Home > Motorsport > Mikhalchik und Hobelsberger sind schon vor dem IDM-Finale in Hockenheim Meister

Mikhalchik und Hobelsberger sind schon vor dem IDM-Finale in Hockenheim Meister

BMW-Pilot Ilya Mikhalchik (UKR) ist nach 2018 und 2019 zum dritten Mal IDM-Superbike 1000-Meister. (Foto: Hermann Rüger)
BMW-Pilot Ilya Mikhalchik (UKR) ist nach 2018 und 2019 zum dritten Mal 
IDM-Superbike 1000-Meister. (Foto: Hermann Rüger)

Bereits vor dem Finale bei der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) jetzt am Wochenende (24. bis 26.9) auf dem Hockenheimring haben sich zwei Fahrer vorzeitig den Meistertitel geholt. Da der Franzose Valentin Debis wegen seiner Handverletzung seinen Start absagte, ist Patrick Hobelsberger (Landau an der Isar) erstmals Deutscher Meister in der Supersport 600-Klasse. Der Yamaha-Pilot, der am 4. September seinen 25. Geburtstag feierte, hat in dieser Saison bereits fünf Rennen gewonnen. Auch in der Superbike 1000-Klasse kann BMW-Pilot Ilya Mikhalchik aus der Ukraine nicht mehr eingeholt werden und ist damit zum dritten Mal nach 2018 sowie 2019 IDM-Superbike-Meister.

Spannend wird es in der Superbike-Klasse beim Kampf um den Vizetitel. Da Valentin Debise mit 125 Zählern nicht starten kann, haben noch vier Fahrer Chancen. Florian Alt (Gummersbach/Wilbers-BMW) hat 112 Punkte, Luca Grünwald (Waldkraiburg/BMW) 111 Punkte, Bastien Mackels (Belgien/Yamaha) 109 und der Russe Vladimir Leonov (Yamaha) 106 Zähler. In Hockenheim am Start ist auch Jan Bühn aus Kronau vom Badischen Motorsport Club (BMC) in Hockenheim. Der 30-jährige Supersport 600-Meister von 2015 fährt die Honda CBR 1000 RR-R vom Holzhauer Racing Promotion (HRP)-Team.

In der Supersport 600-Klasse ist Valentin Debise (FRA/Kawasaki) mit 174 Punkten Vizemeister, dahinter kämpfen der Niederländer Glenn van Straalen (Kawasaki) mit 119 Zählern sowie Max Enderlein (Hohenstein-Ernstthal/Yamaha) mit 108 Punkten um den dritten Gesamtrang.

Autor: Michael Sonnick, web: idm.de, jan-buehn.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben