Sie sind hier
Home > Fussball > Max Bell wechselt zum FCH

Max Bell wechselt zum FCH

Max Bell wechselt zum FCH. (Foto: Armin Kierer/FC 08 Homburg)
Max Bell wechselt zum FCH. (Foto: Armin Kierer/FC 08 Homburg)

Der FC 08 Homburg wurde heute noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und hat den Nachwuchsspieler Max Bell Bell verpflichtet.

Der FC 08 Homburg kann einen weiteren Neuzugang vermelden. Der 19-jährige Mittelfeldspieler Maxence Bell Bell, der zuletzt für die U19 der Kickers Offenbach aktiv war, wechselt zu den Grün-Weißen. Er erhält einen Vertrag bis Juni 2021 mit Option auf ein weiteres Jahr.

Der gebürtiger Offenbacher wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt ausgebildet. Er spielte bis zur U19 bei der SGE. Im Sommer 2019 wechselte er dann für ein Jahr zu den Offenbacher Kickers. Dort trat er in der U19-Bundesliga 17 Spiele und erzielte 1 Tor.

Chef-Trainer Matthias Mink: „Max ist ein großes Talent mit einer außergewöhnlichen Geschwindigkeit. Er soll in den nächsten Wochen im Trainingsbetrieb unserer Regionalligamannschaft die Anpassung in den Seniorenfußball schnellstmöglich vollziehen, um uns dann als flexibler Kaderspieler für die Offensive zur Verfügung zu stehen.“

Bell Bell, der beim FCH mit der Nummer 9 auflaufen wird, freut sich auf die neue Herausforderung: „Der FC 08 Homburg ist ein ambitionierter Verein mit professionellen Strukturen. Das Trainerteam setzt auf junge Spieler und ich sehe beim FCH die beste Möglichkeit, den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu nehmen.“

Autor: Medien | FC 08 Homburg-Saar e.V., web: fc08homburg.de
Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien
Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben