Sie sind hier
Home > Motorsport > Marquez baut WM – Führung aus, deutsche Teilnehmer im Pech

Marquez baut WM – Führung aus, deutsche Teilnehmer im Pech

Marquez baut WM – Führung aus, deutsche Teilnehmer im Pech
Sieger in Buriram - Marc Marquez. (Foto: moto-foto)

Beim 15. Saisonrennen der diesjährigen Motorrad-Weltmeisterschaft blieben die deutschen Teilnehmer in der Moto3 und Moto 2 Klasse punktelos. Titelverteidiger Marc Marquez konnte in der MotoGP seine WM-Gesamtführung weiter ausbauen.

Moto3

In der kleinsten Grand Prix Klasse ruhten die deutschen Hoffnungen neben Philipp Öttl auch auf dem Team Prüstel aus dem sächsischen Callenberg mit den Piloten Marco Bezzecchi und Jakub Kornfeil . Doch lediglich Kornfeil konnte sich mit Rang 10 einige WM Punkte gutschrieben lassen .

Teamkollege Bezzecchi, der als Zweiter der WM Gesamtwertung in Thailand an den Start ging, hatte bis wenige Meter vor dem Ziel alle Trümpfe in der Hand, wurde jedoch unverschuldet in der letzten Kurve ( !) in einen Sturz verwickelt. So musste Bezzecchi tatenlos zusehen wie sein schärfster Konkurrent im Kampf um die WM-Krone, Jorge Martin, den Punkteabstand in der WM-Tabelle auf 26 Punkte ausbauen konnte.

Philipp Öttl fuhr auch in Thailand seiner Form hinterher, Rang 13 war nicht das Ergebnis dass sich der Sieger des diesjährigen Grand Prix von Spanien erhofft hatte.

Moto2

Für den einzigen deutschen Starter in der Moto2, Marcel Schrötter, war das Rennen bereits nach wenigen Metern unfreiwillig beendet. Schrötter, in der WM – Gesamtwertung vor dem Rennen auf Platz 6 liegend, wurde in eine Kollision mit zwei weiteren Piloten verwickelt und hat dabei seine so Kalex zerstört dass an eine Weiterfahrt nicht zu denken war.

Während der 25- jährige Landsberger enttäuscht zur Box marschierte entwickelte sich an der Spitze ein spannender Vierkampf mit den KTM-Piloten Brad Binder und Miguel Oliveira sowie dem WM Führenden Francesco Bagnaia und Luca Marini, beide auf Kalex . Letztendlich hatte Bagnaia im Ziel die Nase vorn und konnte seine WM-Führung auf Oliveira auf 28 Punkte ausbauen.

MotoGP

In der Königsklasse kam es erneut zu einem dramatischen Schlagabtausch zwischen Titelverteidiger Marc Marquez auf Repsol Honda und Andrea Dovizioso auf Ducati.

Erfreulich und überraschend zugleich war der Auftritt des Yamaha Werksteams mit Valentino Rossi und Maverick Vinales die nach langer Durststrecke ebenfalls um den Sieg mitkämpften. Bis 5 Runden vor Schluss flog diese Spitzengruppe um den 4,554 KM langen Chang International Circuit ehe sich zunächst Rossi aus dem Spitzenquartett verabschieden musste.

Zwei Runden später konnte auch Yamaha Teamkollege Vinales die Pace an der Spitze nicht mehr mitgehen. Wie schon mehrmals in diesem Jahr kämpften dann Dovizioso und Marquez Rad an Rad im Zentimeterabstand bei Tempo bis zu 310 KMH um den Sieg den sich letztlich Marquez mit einem Vorsprung von 0,115 Sekunden vor Dovizioso holte .

Dritter auf dem Podest wurde Vinales vor Rossi. Mit diesem Sieg baute Marqeuz eine WM – Führung auf Dovizioso auf 77 Punkte aus . Bei jetzt noch 4 ausstehenden Rennen hat Marquez alle Chancen sich in diesem Jahr seinen 5. WM-Titel, den dritten in Folge, zu holen.

Autor: Hartmut Reuschel, web: motogp.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben