Sie sind hier
Home > Motorsport > Markenvielfalt in der ADAC TCR Germany: Hyundai steigt ein

Markenvielfalt in der ADAC TCR Germany: Hyundai steigt ein

Markenvielfalt in der ADAC TCR Germany: Hyundai steigt ein
Freuen sich auf die Zusammenarbeit: Franz Engstler (r.) 
und Markus Schrick. (Foto: ADAC Motorsport)
  • Ab dem Nürburgring-Wochenende sind zwei Hyundai i30 N TCR am Start
  • Erster Einsatz als Hyundai Team Engstler Anfang August
  • Franz Engstler: „Stolz, diese erfolgreiche und dynamische Marke zu vertreten“

München. Noch mehr Markenvielfalt für die ADAC TCR Germany: Ab dem kommenden Rennwochenende auf dem Nürburgring (3. bis 5. August) wird Hyundai einsteigen und zwei i30 N TCR an den Start bringen. Das Hyundai Team Engstler setzt die beiden 330 PS starken Tourenwagen bis zum Ende der Saison ein, und auch im folgenden Jahr sind sie fest eingeplant.

„Die ADAC TCR Germany ist für Hyundai Deutschland der konsequente nächste Schritt unseres Motorsport-Engagements. Bereits in den vergangenen Jahren haben wir uns mit unseren Einsätzen in der VLN und bei den 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife auf die Rundstrecke festgelegt“, sagt Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH.

„Wir haben mit dem Hyundai i30 N ein Hochleistungsfahrzeug im Programm, das die Kunden emotional anspricht. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Team Engstler einen erfahrenen und erfolgreichen Partner an unserer Seite haben.“ Neben Hyundai sind in der ADAC TCR Germany auch Audi, Cupra, Honda, Opel, Peugeot, Renault und VW am Start.

„Es macht uns sehr stolz, diese erfolgreiche und dynamische Marke in der ADAC TCR Germany vertreten zu dürfen. Das komplette Team freut sich extrem auf die neue Herausforderung und die tolle Zusammenarbeit“, sagt Franz Engstler, Teamchef von Engstler Motorsport.

Der Hyundai i30 N TCR ist das erste Rundstreckenmodell, das von Hyundai Motorsport in Alzenau entwickelt wurde. Der Tourenwagen basiert auf der sportlichsten Variante des Hyundai i30, dem Hot Hatch Hyundai i30 N mit bis zu 275 PS in der Serie. Die Rennversion nutzt die Vorzüge des Serienmodells aus, das einem umfangreichen Testprogramm .

Darunter sind auch zahlreiche Runden auf der Nürburgring-Nordschleife – unterzogen wurde. Dem TCR-Reglement entsprechend wird der i30 N TCR von einem Zwei-Liter-Turbomotor mit rund 330 PS aus der Hyundai-Produktfamilie angetrieben. Die Fahrer für die beiden Hyundai werden zeitnah bekannt gegeben.

Der i 30 N TCR hat seine Klasse in anderen Serien bereits bereit demonstriert. Der Wagen gewann im neuen WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup neun der ersten 18 Rennen sowie Rennen in der TCR Europe und in nationalen Serien.

ADAC TCR Germany-Kalender 2018

13.04. – 15.04.2018 Motorsport Arena Oschersleben
27.04. – 29.04.2018 Most/CZE
08.06. – 10.06.2018 Red Bull Ring Spielberg/AUT
03.08. – 05.08.2018 Nürburgring
17.08. – 19.08.2018 Zandvoort/NED
07.09. – 09.09.2018 Sachsenring
21.09. – 23.09.2018 Hockenheimring

Autor: Kay-Oliver Langendorff, web: ADAC.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben