Sie sind hier
Home > Fussball > Los geht`s: Anpfiff für die 51. Saarbrücker Jugend-Stadtmeisterschaft

Los geht`s: Anpfiff für die 51. Saarbrücker Jugend-Stadtmeisterschaft

Fussball bei SPORtregio.de

Am Sonntag 6. Januar 2019 werden in der Saarbrücker Joachim- Deckarm-Halle die Endspiele zur 51. Saarbrücker Jugend-Stadtmeisterschaft im Hallenfußball ausgetragen.

Eines der ältesten Hallen-Jugendfußballturniere geht in seine Einundfünfzigste Auflage.

Auch in diesem Jahr wurden die Endspielteilnehmer wieder in zahlreichen Vorrundenspielen ermittelt.

Den Anfang machen im Januar die G-und F-Junioren ab 12:00 Uhr

Sie bestreiten ihre Endspiele in Turnierform. Es folgen dann ab 14:45 Uhr die Spiele um Platz drei und vier. Gegen 16:45 Uhr finden dann die Endspiele bei den E-bis A-Junioren statt. Mit dem 1. FC Saarbrücken hat es ein Verein geschafft in allen Endspielen vertreten zu sein.

Neben dem sportlichen Erfolg,

neben Sieg und Niederlage, steht der Gedanke des Fairplay bei diesem Event im Vordergrund. Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung des anderen, sowie die Integration sind von Anfang an wichtige Motivationen für dieses Turnier gewesen.

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Jugendfußballes

in der Landeshauptstadt Saarbrücken mit ihrem Vorsitzenden Werner Cartarius wünscht sich schöne und begeisternde Spiele und dem Turnier einen sportlich fairen Verlauf.

Wir würden uns auch dieses Jahr wieder über eine gutbesuchte Halle freuen und die Jung´s und Mädchen über eine laute Anfeuerung von den Rängen.
Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung bei allen, die für das Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Autor: Frank Kempf

 

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben