Sie sind hier
Home > Radsport > Levy setzt seine Bahnradsport-Karriere bis 2021 fort

Levy setzt seine Bahnradsport-Karriere bis 2021 fort

Radrennfahrer Maximilian Levy setzt seine Bahnradsport-Karriere bis 2021 fort, hier mit Olympiasiegerin Miriam Welte (Foto: Michael Sonnick)
Radrennfahrer Maximilian Levy setzt seine Bahnradsport-Karriere bis 2021 fort,
 hier mit Olympiasiegerin Miriam Welte (Foto: Michael Sonnick)

Der Radrennfahrer Maximilian Levy setzt seine Bahnradsport-Karriere bis 2021 fort.

Der vierfache Welt- und Europameister wollte seine erfolgreiche Karriere nach den Olympischen Spielen in Tokio/Japan 2020 beenden. Da Olympia auf 2021 verschoben wurde, dreht der 32-jährige Sprinter auch im nächsten Jahr seine Runden. Maximilian Levy, der am 26. Juni 1987 in Ost-Berlin geboren wurde und in Cottbus wohnt, konnte bei Olympia bisher drei Medaillen erringen.

Die erste Bronzemedaille holte sich Levy 2008 im Teamsprint in Peking/China. Auch vier Jahre später in London/England errang Levy wieder die Bronzemedaille.

Dazu kam noch die Silbermedaille im Keirin-Wettbewerb. Im Keirin holte sich Levy im Jahr 2009 auch seinen ersten WM-Titel. Es folgten drei weitere WM-Titel im Teamsprint in den Jahren 2010, 2011 und 2013.

Autor: Michael Sonnick, web: facebook.com/maximilianlevy.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben