Sie sind hier
Home > Radsport > Landes-Verbands-Meisterschaft der Junioren und Schülermeeting im Kunstradsport

Landes-Verbands-Meisterschaft der Junioren und Schülermeeting im Kunstradsport

Kunstradsport
Kunstradsport. (Foto: SRB)

Am kommenden Sonntag, 12. März 2017 werden ab 9.30 Uhr in der Jahnturnhalle Altenkessel, Jahnstraße 6, 66126 Saarbrücken-Altenkessel die Landes-Verbands-Meisterschaft der Junioren ausgetragen. In diesem Rahmen findet auch das 16. Schülermeeting statt. Gestartet wird in den Disziplinen 1er und 2er Kunstradsport sowie im 4er Einradsport. Ausrichter der Veranstaltung ist der RV „Wanderlust“ Altenkessel.

Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Einer- und Zweier-Kunstradfahren sowie 4er Einrad ist eine Leistungssportart. Dabei werden vor allem hohe Anforderungen an die technischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Sportlers gestellt. Präzise Ausführung der einzelnen Bewegungsabläufe, Gleichgewichtsgefühl, Kondition, Kraft, mentale Stärke, Dehnfähigkeit, graziöse Körperhaltung und schnelle Reaktionen sind unabdingbar für das Ausüben dieses Sports.

Alle Übungen im Kunstradfahren werden aus einem international geltenden Reglement ausgewählt. Sie müssen für die Kür vorausgewählt und bei der Jury mithilfe eines standardisierten Wertungsbogens eingereicht werden. Jede Übung hat einen Punktwert, welcher die Schwierigkeit der Übung berücksichtigt. Die Summe aller Schwierigkeiten bezeichnet die aufgestellte Schwierigkeitspunktzahl im Wertungsbogen. Dies ist der Ausgangswert für einen Wettkampf. Wird der so vorgegebene Ablauf der Kür nicht eingehalten, gibt es Abzüge. Für die Abzüge ist die Jury verantwortlich.

Autor: Leander Wappler, web: srb-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben