Sie sind hier
Home > Radsport > Kinmayer verpasst Einzug ins Viertelfinale

Kinmayer verpasst Einzug ins Viertelfinale

Ronja Kinmayer ganz rechts im weißen Deutschlandtrikot. (Foto: Dagmar Kinmayer)
Ronja Kinmayer ganz rechts im weißen Deutschlandtrikot. (Foto: Dagmar Kinmayer)

Am Wochenende fanden die BMX-Weltmeisterschaften im belgischen Zolder statt. Mit dabei: Ronja Kinmayer vom RSF Saarwellingen, die in der Klasse „Women 17 bis 24“ startete.

Mit Platz drei im ersten Vorlauf gelang ihr bei der WM ein Auftakt nach Maß. In den beiden Vorläufen zeigte sich dann, wie wichtig ein guter Start auf dem Weltklasse BMX-Track ist, um eine vordere Platzierung zu erreichen. Die Strecke gehört zu den besten der Welt, ist extrem schnell und technisch sehr anspruchsvoll.

Mit zwei fünften Plätzen in den beiden folgenden Vorläufen lag Kinmayer am Ende punktgleich mit einer Niederländerin, die sich auf Grund ihrer besseren Platzierung im direkten Vergleich für das Achtelfinale qualifizierte.

Rückblickend bleibt festzuhalten, dass Ronja Kinmayer bei ihrer EM und WM Teilnahme auf der Strecke mit dem internationalen Feld gut mithalten konnte. Entscheidende Sekunden für einen weiteren Sprung nach vorne gingen ihr hingegen beim Start verloren. Daran wird sie im Training zukünftig verstärkt arbeiten, um sich weiter zu verbessern.

Autor: Leander Wappler, web: srb-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben