Sie sind hier
Home > Radsport > Kim Ames mit guter Leistung auf Rang 43 – Thore Hemmerling im Pech

Kim Ames mit guter Leistung auf Rang 43 – Thore Hemmerling im Pech

Thore Hemmerling. (Archivbild: Brün Max Fuchs EGO Promotion)
Thore Hemmerling. (Archivbild: Brün Max Fuchs EGO Promotion)

In der vergangenen Woche wurden in Leogang in Österreich die Mountainbike-Weltmeisterschaften ausgerichtet. Mit dabei für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) waren auch die beiden Saarländer Kim Ames aus Hirzweiler und der St. Ingberter Thore Hemmerling. Auf dem extrem schwierigen Rundkurs gelang es im Rennen der Elite Frauen Kim Ames als eine von vier deutschen Starterinnen am Ende von Startplatz 61 auf Platz 43 vorzufahren. „Das war hart, absteigen und schieben musste ich berghoch in den steilen Matschkurven Bahn frei hieß es dann bergab. Die rutschigen Bedingungen machten die Downhills noch spaßiger und zu meinem Vorteil“, so Kim Ames in ihrem Fazit.

Vom Pech gerade zu verfolgt war hingegen der St. Ingberter Thore Hemmerling, der sich auf Grund seiner guten Platzierungen im Vorfeld berechtigte Hoffnungen auf einen der vorderen Plätze im WM Lauf der Junioren machen konnte. Unmittelbar vor dem Rennen der Team Staffel stürzte er in der Aufwärmphase auf einem Steilstück der Rennstrecke schwer. Dabei fiel er mit hoher Geschwindigkeit auf ein ungesichertes Steinfeld. Er brach sich das Schulterblatt und hatte am Ende noch mehrere angebrochene Rippen, so dass er direkt abtransportiert werden musste. Für Thore Hemmerling bedeutet dies das frühzeitige Ende in der entscheidenden Phase der Saison.

Autor: Leander Wappler, web: srb-saar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben