Justus Nieschlag strebt Titelverteidigung an

Justus Nieschlag Challange Paguera-Mallorca 2017.
Justus Nieschlag Challange Paguera-Mallorca 2017. 
(Foto: Rainer Jung)

Saarbrücken/Kreuztal, 11.06.2018
Justus Nieschlag wird auch in 2018 wieder bei der Challenge Peguera-Mallorca am Start sein.

Am 20. Oktober wird er versuchen seinen Titel aus 2017 zu verteidigen. Bei der Half Challenge Peguera-Mallorca stehen 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21 km Laufen als Distanzen an.

Nieschlag hat sich dieses Rennen erneut ausgesucht, da die Challenge MALLORCA-Strecken nicht nur durch ihre herausragende Schönheit bestechen, sondern außerdem sehr abwechslungsreich sind.

Die Schwimmstrecke verläuft zwischen zwei der schönsten Strände Mallorcas. Bereits dort möchte Justus Nieschlag den Grundstein für die Titelverteidigung legen. Als bekannt starken Radfahrer kommt ihm aber besonders die Radstrecke, die technisch anspruchsvoll und auf der an einigen Abschnitten Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h erreicht werden, sehr entgegen.

Die Laufstrecke der Challenge Peguera Mallorca verläuft zur Gänze im Zentrum von Peguera. Sie führt in vier Runden über den belebten Boulevard von Peguera und die Strandpromenade.

Justus reist im Oktober mit dem Ziel an, dass er, wie in 2017, die Ziellinie, welche sich ebenfalls im Zentrum von Peguera befindet, als Erster überquert. Natürlich freut er sich über viele Fans an der Strecke, aber er hofft auch, auf viele Deutsche Triathleten/innen bei der Challenge Mallorca. Er kann dieses Rennen nur wärmsten empfehlen.

“Estoy esperando el Challenge Paguera-Mallorca el 20 de octubre de 2018”

Autor: Rainer Jung, 
web: challenge-mallorca.com/de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar