Sie sind hier
Home > Basketball > Jonas Grof wechselt nach Trier

Jonas Grof wechselt nach Trier

Jonas Grof wechselt nach Trier. (Foto: WP Michael Kleinrensing)
Jonas Grof wechselt nach Trier. (Foto: WP Michael Kleinrensing)

Der 24-Jährige Point Guard spielte zuletzt für Phoenix Hagen in der ProA. Grof übernimmt die Rückennummer 9 von Simon Schmitz.

Die RÖMERSTROM Gladiators Trier haben für die Saison 2020/2021 in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga eine Schlüsselposition neu besetzt. Für Kapitän Simon Schmitz, der verletzungsbedingt seine Karriere beenden musste, wechselt Jonas Grof an die Mosel.

Zuletzt stand der A2-Nationalspieler

bei ProA-Konkurrent Phoenix Hagen unter Vertrag. Beim Traditionsclub aus dem Ruhrgebiet durchlief Grof sämtliche Jugendmannschaften, bevor er im Jahre 2014 für die Erstligamannschaft der Hagener debütierte.

Nach einem kurzen Gastspiel bei den Oettinger Rockets Gotha im Jahre 2017 wechselte er zurück zu seinem Ausbildungsverein. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte Jonas Grof 5,8 Punkte sowie 2,8 Assists und 4 Rebounds in 21:39 Minuten pro Partie.

„Mit Jonas haben wir unseren absoluten Wunschspieler für die Point Guard Position bekommen. Mit 24 Jahren ist er ein junger, deutscher Spieler, der aber schon über einige Basketballerfahrung verfügt.

Sowohl menschlich als auch sportlich sind wir von ihm zu 100% überzeugt und freuen uns daher umso mehr, dass er sich für Trier entschieden hat.“ sagt Geschäftsführer Andre Ewertz zur Neuverpflichtung.

Grof unterschreibt

einen Ein-Jahres-Vertrag mit der Option auf eine weitere Saison in Trier. Der 2,01 Meter große Aufbauspieler ist damit nach Shooting Guard Dan Monteroso die zweite wichtige Neuverpflichtung der Gladiators.

„Ich bin sehr froh darüber die nächste Saison für die Gladiators spielen zu können. Trier ist ein großartiger Basketball-Standort mit viel Tradition, es war immer schwierig in der Arena vor diesen Fans zu spielen.

Ich freue mich riesig, wenn es wieder los geht; ich als Gladiator einlaufen darf und die Fans hinter mir und meinem Team stehen.“, so Jonas Grof zu seinem Wechsel nach Trier.

Auch Headcoach Marco van den Berg

ist von Neuverpflichtung Jonas Grof vollends überzeugt: „Jonas ist genau der Spielertyp, den wir für die Aufbauposition brauchen. Er bringt trotz seines jungen Alters eine Menge Erfahrung mit und wird eine wichtige Rolle im Kader der kommenden Saison übernehmen.

Mit seinem hervorragenden Spielverständnis und seinem Einsatz für das Team bringt er genau die Qualitäten mit, die unsere INVICTUS-Philosophie voraussetzt. Daher bin ich sehr glücklich, in der nächsten Saison mit Jonas arbeiten zu können.“.

Nach der Verpflichtung

von Shooting Guard Dan Monteroso ist Jonas Grof der zweite Neuzugang für die Saison 2020/2021 bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier. Neben den beiden Neuverpflichtungen stehen Rupert Hennen, Kevin Smit und Thomas Grün im aktuellen Kader der RÖMERSTROM Gladiators.

Wann die beiden Neuzugänge zum Team der Trierer stoßen werden ist aufgrund der Ungewissheit bezüglich des Ligastarts noch nicht klar.

Autor: Dr. Peter Bieg, web: römerstrom-gladiators.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben