Sie sind hier
Home > Basketball > Jonas Borschel ist neuer Assistant Coach der RÖMERSTROM Gladiators Trier

Jonas Borschel ist neuer Assistant Coach der RÖMERSTROM Gladiators Trier

Bekanntes Gesicht mit neuen Aufgaben: Jonas Borschel ist neuer Assistant Coach der RÖMERSTROM Gladiators Trier. (Foto: Simon Engelbert, PHOTORGROOVE)
Bekanntes Gesicht mit neuen Aufgaben: Jonas Borschel ist neuer Assistant Coach 
der RÖMERSTROM Gladiators Trier. (Foto: Simon Engelbert, PHOTORGROOVE)
  • Bisheriger sportlicher Leiter des Gladiators Trier e.V. neuer Assistenztrainer im Profibereich
  • Kurzfristiger Abschied von Marc Hahnemann hatte Neubesetzung notwendig gemacht

Jonas Borschel ist mit sofortiger Wirkung neuer Assistant Coach der RÖMERSTROM Gladiators Trier. Der 31-jährige tritt damit die Nachfolge von Marc Hahnemann an, der den Klub in der vergangenen Woche aus privaten Gründen verlassen hat. Bisher war Jonas Borschel für den Gladiators Trier e.V. als sportlicher Leiter zuständig, wo er seit dem 1. Juli 2018 gearbeitet hatte. Jonas Borschel war in der laufenden Saison u.a. verantwortlich für die Betreuung der Trierer Mannschaften in JBBL und 2. Regionalliga.

„Zunächst einmal

gilt unser Dank den Verantwortlichen des Gladiators Trier e.V., die mit uns gemeinsam nach einer für alle Seiten ebenso schnellen wie konstruktiven Lösung für das überraschend aufgetretene Problem dieser offenen Trainerstelle gesucht haben“, so Andre Ewertz, Geschäftsführer der RÖMERSTROM Gladiators Trier. „Und dann freuen wir uns natürlich, dass wir mit Jonas Borschel als neuem Assistant Coach auf einen im Klub bereits bestens bekannten Fachmann zurückgreifen können, der uns sofort weiterhilft. Wir sind froh, dass wir hier auf eine interne Lösung bauen können, da Jonas im Verein bereits viel gelernt hat und den nächsten Schritt gehen kann.“

„Ich bin froh,

den Profis helfen zu können, auch wenn mir der kurzfristige Wechsel weg aus dem Nachwuchsbereich nicht leichtfällt“, sagt Jonas Borschel, neuer Assistant Coach der RÖMERSTROM Gladiators Trier. „Wir haben hier im letzten Jahr wirklich etwas aufgebaut. Erstmals hat Trier wieder eine Mannschaft in der JBBL und der NBBL, worauf ich sehr stolz bin. Ich bin mir aber sicher, dass mein Nachfolger als sportlicher Leiter diesen Weg konsequent fortführen wird.“ Denn während die Stelle im Profibereich mit Borschel kurzfristig neu besetzt werden konnte, fehlt nun ein Trainer im Nachwuchsbereich. Der Gladiators Trier e.V. verteilt die Aufgaben von Jonas Borschel bis auf Weiteres intern neu. Aus dem Profibereich erhalten die Verantwortlichen dabei alle erforderliche Unterstützung.

Bevor er im Sommer 2018 nach Trier kam, arbeitete Jonas Borschel als Assistant Coach bei der Baskets Akademie Weser/Ems (ProB), dem Kooperationspartner von BBL-Klub EWE Baskets Oldenburg. Begonnen hat die Karriere des 31-Jährigen beim CVJM Kassel, danach wechselte er zum ACT Kassel. 2014 gelang ihm dann der Sprung nach Oldenburg zu den EWE Baskets, wo er das gesamte Programm von JBBL über NBBL bis hin zur ProB als Co-Trainer absolviert hat und im Bereich Videovorbereitung auch in der BBL und Champions League tätig war. Ausgebildet wurde Jonas Borschel im Rahmen der dreijährigen Trainerausbildung der BBL, die als Elitelehrgang im Coachbereich gilt. Als Teil dieser Ausbildung bekam er Einblicke in die Programme von Bayern München und Alba Berlin und absolvierte weiterhin Auslandshospitationen bei Real Madrid und an der Gonzaga University.

Autor: Dr. Peter Bieg, web: römerstrom-gladiators.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben