Sie sind hier
Home > Basketball > Jetzt wird es Zeit für einen Sieg …

Jetzt wird es Zeit für einen Sieg …

Basketball Royals Saarlouis bei SPORTregio.de

Nach sechs Niederlagen in der 1.DBBL wird es für die inexio Royals Saarlouis höchste Zeit für einen Sieg.

Nach dem Trainerwechsel hat sich die Mannschaft stabilisiert und die Leistungen sind erheblich besser geworden. Es ist längst noch nicht alles so, wie man sich das wünschen würde, dennoch sind deutliche Fortschritte erkennbar.

Bedauerlicherweise sind die beiden Schlüsselspielerinnen Levke Brodersen und Helena Eckerle nach wie vor verletzt. Ali Gorrell übernimmt mittlerweile die Rolle der Führungsspielerin, Andrea Andelova hat sich sehr gut im Team eingefügt.

Von Neuzugang Caitlin Jenkins erwartet man sich handfeste Verstärkung unter den Körben. Das einzige, was dem Team jetzt noch fehlt, sind Siege. Mit diesem Ziel tritt man am kommenden Samstag die Reise nach Heidelberg an.

Doch der Tabellennachbar wird alles daran setzen, sich zuhause nicht zu blamieren und will selbstverständlich die Punkte ebenfalls behalten. Besondere Beachtung müssen die Royals dabei den beiden Amerikanerinnen Victoria Harris und Pele Gianotti sowie der Deutschen Rachel Arthur widmen, die alle bislang zweistellig punkteten.

Heidelberg hat in dieser Saison einen Sieg auf seinem Konto und zwar ausgerechnet gegen den Serienmeister Wasserburg (92:90). Für beide Mannschaften hat das Spiel richtungsweisenden Charakter. Hochball zum Spiel ist am Samstag, 2. November, um 17.30 Uhr in der ISSW 700 Halle in Heidelberg. Liveübertragung über Sporttotal TV.

Let’s go Royals!

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle, web: royals-saarlouis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben