Sie sind hier
Home > Tennis > Informationen zum Spielbetrieb der Regionalliga Südwest und der Südwestligen

Informationen zum Spielbetrieb der Regionalliga Südwest und der Südwestligen

Informationen zum Spielbetrieb der Regionalliga Südwest und der Südwestligen. (Foto: STB)
Informationen zum Spielbetrieb der Regionalliga Südwest und der Südwestligen. 
(Foto: STB)

Alle Spiele im Mai abgesetzt und auf die Monate Juni und Juli verlegt. Nach den letztjährigen Problemen bei der Durchführung der Spiele der Regionalliga und Südwestliga waren wir alle optimistisch, dass wir 2021 die Medenrunde problemlos durchführen können. Dies war leider ein Irrtum, denn auch jetzt sind wir noch nicht ganz sicher, ab wann das Spielen auf den Tennisplätzen so erlaubt ist, dass eine regelgerechte Durchführung der Verbandsspiele möglich ist.

Das Impfen nimmt in den nächsten Tagen große Fahrt auf und wir hoffen alle, dass damit auch die Inzidenzzahlen ab Mitte Mai wieder deutlich (wie im Vorjahr) sinken werden.

Wir sind sehr optimistisch, dass die Verbandsrunde im Juni/Juli/ August möglich sein wird.

Der Spielausschuss der Regionalliga Südwest hat aus diesem Grunde nun alle Spiele im Mai abgesetzt und auf die Monate Juni und Juli verlegt. Logischerweise wird dies in dem einen oder anderen Fall zu Komplikationen bei der Platzbelegung führen. Dies können wir leider nicht ändern bzw. berücksichtigen.

Die neuen Spieltermine finden Sie hier im Anhang dieser Mail sowie auf der Website der RL-Südwest. Die zu verlegenden Begegnungen werden in den nächsten Tagen nach und nach in den offiziellen Spielplan im nuLiga-System eingepflegt.

Werden Sie bitte nicht ungeduldig, Sie werden auf jeden Fall rechtzeitig über alle Details informiert werden. Nehmen Sie daher bitte Abstand von Telefonaten etc.

Rechtzeitig werden wir Ihnen auch „Hygieneempfehlungen für Verbandsspiele“ zur Verfügung stellen. Dies sind keine verbindlichen Vorgaben, sondern Empfehlungen. Gültig ist immer die Corona-Verordnung Ihres jeweiligen Bundeslandes.

Immer wieder wird gefragt, was zu tun ist, wenn die Landesregierungen den Wettkampfsport Tennis nicht genehmigen. Hier gibt es nur zwei Alternativen, für die sich der Spielausschuss entschieden hat.

  • Kann gespielt werden, dann ist es eine verpflichtende Teilnahme. Sollte eine Mannschaft trotzdem zurückziehen, so wird das Ordnungsgeld in Rechnung gestellt und die Mannschaft steigt ab.
  • Darf nicht gespielt werden in einem Bundesland, dann wird die komplette Runde ausgesetzt.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Rundschreiben alle wichtigen und notwendigen Informationen gegeben zu haben.

Schauen Sie regelmäßig auf die Website der RL Südwest, hier werden wir Sie fortlaufend auf einen aktuellen Stand bringen.

Autor: Saarländischer Tennis Bund, web: stb-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben