Sie sind hier
Home > Basketball > Im Doppelpack gegen die GiroLive Panthers Osnabrück

Im Doppelpack gegen die GiroLive Panthers Osnabrück

Basketball Royals Saarlouis bei SPORTregio.de

Gleich zweimal innerhalb von vier Tagen treffen die inexio Royals Saarlouis und die GiroLive Panthers Osnabrück in der Toyota-DBBL aufeinander. Am Mittwoch, 10. Februar, um 18.00 Uhr ist Hochball zum Nachholspiel des 7. Spieltages in der Stadtgartenhalle Saarlouis. Bereits am kommenden Sonntag, 14. Februar, findet dann um 16.00 Uhr das Rückspiel in Osnabrück statt.

Die GiroLive Panthers spiegeln in dieser Saison am besten, was derzeit in der DBBL passiert – gewinnen in Keltern, verlieren gegen Heidelberg, gewinnen gegen Göttingen und Nördlingen jeweils denkbar knapp mit einem Pünktchen und gehen zuhause gegen Wasserburg mit 21 Punkten baden. Auf und ab und jeder kann jeden schlagen oder auch nicht … Was will man da prognostizieren? Gar nichts. Auf dem Papier, also wenn man sich den Kader im einzelnen betrachtet, ist Osnabrück klar favorisiert. Mit Kraftpaket und Korbjägerin Nr. 1 der Saison 19/20 Sam Fuehring, mit Kata Takacs oder Emma Eichmeyer, dazu Jenny Strocyk und neuerdings Katharina Fikiel stellt Osnabrück schon eine Macht aufs Parkett. Die Royals haben ihre letzten beiden Spiele gewonnen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg, die Leistungskurve zeigt deutlich nach oben. Es fehlt zwar immer noch die Feinabstimmung, aber zumindest den Frust hat man sich durch die letzten Erfolge von der Seele gespielt und den unbändigen Kampfgeist wiederentdeckt. Und jeder, der sich für Sport interessiert, weiß, wenns läuft, dann läufts. Von daher stehen sicher zwei spannende Partien in Folge an!

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle, web: royals-saarlouis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben