Sie sind hier
Home > Fussball > IKK Südwest und FC Kaiserslautern bauen Partnerschaft aus

IKK Südwest und FC Kaiserslautern bauen Partnerschaft aus

IKK Südwest und FC Kaiserslautern bauen Partnerschaft aus
Junge Kicker mit den IKK Südwest-Gesundheitsberaterinnen. (Foto: IKK Südwest)

Familienblock auf dem Betze trägt Namen des Krankenversicherers

Bereits seit 2017 ist die IKK Südwest offizieller Gesundheitspartner des Sportparks Rote Teufel, dem Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserlautern. Seitdem tragen die Kicker der Mannschaften der U10 bis U19 das Logo des im Südwesten beheimateten Krankenversicherers auf der Trikotbrust. Ab der Saison 2018/2019 wird die Partnerschaft durch tolle Aktionen rund um den IKK Südwest Familienblock im Fritz-Walter-Stadion erweitert.

Die Besucher des Auftaktspiels am Samstag, 28. Juli (Münchener Löwen gegen die Roten Teufel) erleben ab 14 Uhr den Familienblock im Fritz-Walter-Stadion erstmals unter neuem Namen. Neben dieser Namensgebung als IKK Südwest Familienblock, richtet der Krankenversicherer künftig pro Saison zwei Familientage auf dem Betzenberg aus, auf die sich große und kleine FCK-Fans schon heute freuen dürfen. Ralf Spreemann, Regionaldirektor der IKK Südwest für die Region Pfalz sieht beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, dass wir bei den Heimspielen die FCK-Fans im Familienblock begrüßen können und unsere langjährige Kompetenz im Bereich der Gesundheitsförderung in die Nachwuchsarbeit im Sportpark Rote Teufel einbringen und so den FCK-Nachwuchs unterstützen, fit in die Zukunft zu gehen.“

„Die IKK Südwest ist für uns ein zuverlässiger und kompetenter Gesundheitspartner, der wie wir in der Region fest verwurzelt ist.“, erklärt FCK-Marketingdirektor Klaus Drach die erweiterte Kooperation. „Beide Partner engagieren sich seit Jahren in unterschiedlichen Projekten im Jugend- und Gesundheitsbereich. Diese Kräfte bündeln wir nun weiter, um unsere jungen und alten Fans für einen gesunden Lebensstil und mehr Bewegung zu motivieren.“

„Vor allem im Nachwuchsbereich sind starke und verlässliche Partner wichtig für uns. Die IKK Südwest ist nicht nur ein solcher Partner, sondern steht uns auch immer mit viel Engagement und Rat und Tat zur Seite. Für einen solchen Parnter, der uns so aktiv unterstützt und gemeinsam mit uns am Erreichen unserer Ziele arbeitet, sind wir sehr dankbar“, so der FCK-Vorstandsvorsitzende Michael Klatt.
Im Rahmen der Familientage stellt die IKK Südwest – in begrenzter Zahl – Eintrittskarten für Eltern und Kinder zur Verfügung. Geplant sind Gewinnspiele und Mitmachaktionen mit dem IKK-Maskottchen Fred. Unabhängig davon können alle, die die besondere Atmosphäre im Fritz-Walter-Stadion hautnah im IKK Südwest Familienblock erleben wollen, selbstverständlich günstige Familientickets unter https://fck.de/de/fans/tickets-kaufen/ erwerben.

„Fußball lebt von engagierter Nachwuchsarbeit. Dabei unterstützen wir die erfolgreiche Arbeit im Sportpark Rote Teufel im Rahmen der Gesundheitspartnerschaft sehr gerne“, so Kathrin Schmid, Leiterin Marktservice der IKK Südwest „Die Nachwuchskicker des FCK sind sehr aufmerksam und daran interessiert, auch den gesundheitlichen Aspekt ihrer sportlichen Karriere Ernst zu nehmen. Dass wir jetzt auch noch gemeinsam mit den FCK Familien, die ja nicht zuletzt diesen Nachwuchs stellen, unterstützen, macht uns wirklich Freude.“

Die IKK Südwest

Aktuell betreut die IKK mehr als 640.000 Versicherte und über 90.000 Betriebe in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland. Versicherte und Interessenten können auf eine persönliche Betreuung in unseren 20 Geschäftsstellen in der Region vertrauen. Darüber hinaus ist die IKK Südwest an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr über die kostenfreie IKK Service-Hotline 0800/0 119 119 oder www.ikk-suedwest.de zu erreichen.

Autor: Karin Richter, web: ikk-suedwest.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben