Sie sind hier
Home > Handball > HVS Newsletter 20/2018

HVS Newsletter 20/2018

Hanball-Verband Saar bei SPORTregio.de

Lesen Sie in unserem heutigen HVS Newsletter folgende Themen:

Zeitnehmerlehrgänge 2018

In den kommenden Wochen finden zwei Zeitnehmer-Ausbildungen des Handball-Verbandes Saar statt. Die Anmeldung erfolgt wie immer über Phoenix. Hier finden Sie die beiden Ausschreibungen mit Anmeldeformular:
https://hvsl.it4sport.de/index.php?phoenix=phoenixbase.seminar.pages.SeminarSinglePage&uID=601E50FE-70BF-457E-90D7-732EF5123680 (27.07.2018)

https://hvsl.it4sport.de/index.php?phoenix=phoenixbase.seminar.pages.SeminarSinglePage&uID=378C4653-B006-460E-A892-06F0B0B53B21 (26.10.2018)

Rückblick, 2. Bundesliga Männer

Mit einem 28:28 gegen den Mitabsteiger ThSV Eisenach endete für die HG Saarlouis am vergangenen Wochenende die Saison in der Zweiten Bundesliga – und vorerst auch die Zugehörigkeit zur zweithöchsten Spielklasse. Seitdem der Abstieg der HGS am 29. April mit dem 24:25 beim Dessau-Rosslauer HV besiegelt war haben die Saarlouiser nur noch eine der verbliebenen fünf Partien verloren. Dennoch behielt die HG bis zum Ende die Rote Laterne und steigt als Tabellenletzter mit lediglich 17:59 Punkten ab.
Mittlerweile steht auch bereits fest, in welcher Staffel der Dritten Liga die HG Saarlouis in der kommenden Saison spielen wird. In der Gruppe Süd wird die HGS um Punkte kämpfen und trifft dabei nicht nur auf die VTZ Saarpfalz als Aufsteiger aus der RPS-Oberliga, sondern auch auf einige „alte Bekannte“, wie zum Beispiel die TSG Haßloch, den TuS Kaiserslautern-Dansenberg und Mit-Absteiger HSG Konstanz.

Qualifikation, A-Jugend-Bundesliga 2018/19

Am Ende tanzen alle Spieler überglücklich im Kreis, lagen sich in den Armen, ballten die Fäuste, schrien vor Glück und konnten doch eigentlich noch nicht fassen, was sie gerade erreicht hatten. Mit einer unglaublichen kämpferischen Leistung trotzten die A-Junioren des SV 64 Zweibrücken dem haushohen Favoriten der SG Wallau-Massenheim im letzten Spiel des Qualifikationsturniers für die A-Jugend-Bundesliga 2018/19 ein nicht für möglich gehaltenes 15:15-Unentschieden ab. So zogen die Junglöwen mit 4:6 Zählern in allerletzter Sekunde noch an der Mannschaft der HF Illtal (3:7) vorbei und sicherten sich das Ticket für die Teilnahme am letzten Qualifikationsturnier für die Bundesliga.
In Großbottwar werden nun am Samstag, 9. Juni 2018, zwischen der JSG Bottwar, dem TuS Schutterwald, der HSG Homberg-Rheinhausen und dem SV 64 Zweibrücken die letzten Bundesliga-Plätze ausgespielt. „Ich bin unglaublich stolz auf meine Jungs. Ab Dienstag bereiten wir uns auf die letzte Hürde in diesem Qualifikationsmarathon vor. Wir geben alles, um wieder in der Bundesliga spielen zu dürfen“, blickte SV-Coach Klaus-Peter Weinert nach dem Spiel gegen Wallau-Massenheim schon Richtung finales Quali-Turnier, das nun morgen steigt.

Torschützen, Saarlandliga Männer

Ein spannendes Rennen lieferten sich die Vereine in der Spitzengruppe der Saarlandliga der Männer in der Saison 2017/18 im Kampf um den Meistertitel. Den sicherte sich am Ende mit drei Punkten Vorsprung die HWE Homburg vor dem Punktgleichen Quartett TV Niederwürzbach, HSG TVA/ATSV Saarbrücken, HSV Merzig-Hilbringen und HG Saarlouis II.
Nicht minder spannend verlief das Duell im Kampf um die Torjägerkrone in der Saarlandliga. Auch hier gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen – das am Ende mit 202:202 Treffern unentschieden ausging. Christian Weber (HC Schmelz) und Max Hartz von der HG Saarlouis teilten sich nach dem 26. Spieltag Platz eins in der Torschützenliste. Allerdings erzielte Max Hartz 26 Treffer mehr aus dem Spiel heraus, während Weber gut 30 Prozent seiner Tore von der Siebenmeterlinie erzielte.
Unter den Top Fünf der Torschützenliste befinden sich mit Max Bölke (192, TV Niederwürzbach), David Pfiffer (176, HSV Merzig-Hilbringen) und Timm Reinert (159, TuS Brotdorf) drei weitere Spieler, welche mehr als 150 Treffer erzielt haben. Uns insgesamt Spieler aus fünf unterschiedlichen Vereinen.

 

Platz

Spieler

Verein

Tore

Tore 7-M

1

Christian Weber

HC Schmelz

202

61

2

Maximilian Hartz

HG Saarlouis

202

35

3

Maximilian Bölke

TV Niederwürzbach

192

78

4

David Pfiffer

HSV Merzig-Hilbringen

176

36

5

Timm Reinert

TuS Brotdorf

159

71

6

Johannes Leffer

TV Niederwürzbach

148

7

7

Thomas Zellmer

HWE Homburg

142

37

8

Niklas Eberhard

SGH St. Ingbert

141

23

9

Laszlo Kincses

HSV Merzig-Hilbringen

123

35

10

Michael Bauer

SGH St. Ingbert

121

11

Philipp Daume

HWE Homburg

117

12

Lukas Böing

HSG Nordsaar

115

54

13

Michael Mathieu

HWE Homburg

112

50

14

Konstantin Menzer

HF Illtal II

110

17

15

Tobias Ranft

TV Merchweiler

108

40

16

David Leffer

TV Niederwürzbach

107

17

Christopher Huber

SV 64 Zweibrücken

106

25

18

Michael Arnold

HSV Merzig-Hilbringen

103

2

19

Jarislav Dobrovodsky

VTZ Saarpfalz II

102

20

20

Martin Rockay

HC Schmelz

101

8

21

Yannick Engel

HG Saarlouis

100

37

22

Jan-Peter Hoffmann

HSG TVA/ATSV Saarbrücken

99

62

23

Dejan Pavlov

HSV Merzig-Hilbringen

99

24

Yannik Jungbluth

HF Illtal II

98

14

25

Dawid Biskup

SGH St. Ingbert

95

10

Autor: Sebastian Brückner, web: hvsaar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben