HVS Newsletter 14/2018

Hanball-Verband Saar bei SPORTregio.de

Illtal und Püttlingen gewinnen die Bank1Saar Handball-Trophy 2017/18

Das Final-Four der Bank1Saar Handball-Trophy an Ostermontag war auch in diesem Jahr wieder ein echtes sportliches Highlight im saarländischen Sportkalender. Spannende Spiele, sportliche Leistungen auf hohem Niveau und Ehrungen für die erfolgreichsten Spieler des vergangenen Handball-Jahres – die Mischung beim Final-Turnier um den Gewinn des Saarlandpokals stimmte auch 2018.

In den Halbfinalspielen der Damen setzten sich zunächst mit den RPS-Liga-Teams aus Püttlingen und Zweibrücken die Favoriten durch. Das erwartete Finalduell des Titelverteidigers aus Püttlingen gegen den Liga-Konkurrenten blieb jedoch bis zum Ende spannend. Auch in den Rundenspielen war die Bilanz der beiden Mannschaften in dieser Saison ausgeglichen – nach 40 Minuten sicherte sich der HSV Püttlingen mit 22:21 denkbar knapp die Titelverteidigung. Der vierte Sieg bei der Bank1Saar Handball-Trophy für den HSV in Folge!

Knapp ging es bei den Halbfinalpartien der Herren zu. Mit einem knappen 20:18 zog Titelverteidiger VTZ Saarpfalz gegen den Saarlandligisten TV Niederwürzbach ins Endspiel ein. Im RPS-Liga-Duell zwischen Illtal und dem SV 64 Zweibrücken setzten sich in diesem Jahr – anders als 2017 – die Handballfreunde durch. Und die sicherten sich im Finale dann in einem wahren Herzschlagfinale den Sieg bei der Handball-Trophy. Erst nach Siebenmeterwerfen stand der Gewinner fest. Mit 30:28 entthronten die HF Illtal den Titelverteidiger VTZ.

Auch wenn RPS-Ligist SV 64 Zweibrücken trotz der Teilnahme der Damen und der Herren am Ende ohne Titel blieb konnte sich der Klub doch über gleich zwei Ehrungen für seine Spieler freuen: Lucie Krein wurde als beste Spielerin 2017 ausgezeichnet und der zuletzt beim DHB stark aufspielende Joshua Eberhard als Talent des Jahres 2017.

Ergebnisse

Finale Bank1Saar Handball-Trophy 2017/18, Montag 2. April 2018, Joachim Deckarm-Halle Saarbrücken

Spiel Nr. 1

Frauen 11.00 Uhr

HSG TVA/ATSV Saarbücken – HSV Püttlingen 13:19

Spiel Nr. 2

Frauen 12.00 Uhr

TV Merchweiler – SV 64 Zweibrücken 17:22

Spiel Nr. 3

Männer 13.00 Uhr

TV NiederwürzbachVTZ Saarpfalz 18:20

Spiel Nr. 4

Männer 14.10 Uhr

HF IlltalSV 64 Zweibrücken 20:16

15.15 Uhr Ehrung beste Spielerin 2017 Lucie Krein (SV 64 Zweibrücken)

Ehrung Talent weiblich 2017 Michelle Reis (DJK Marpingen)

Spiel Nr. 5

Frauen Finale

HSV Püttlingen – SV 64 Zweibrücken 22:21

16.30 Uhr Ehrung bester Spieler 2017 Marcel Becker (TV Dirmingen)

Ehrung Talent männlich 2017 Joshua Eberhard (SV 64 Zbr.)

Spiel Nr. 6

Männer Finale

VTZ Saarpfalz – HF Illtal 28:30 (n.V./

und nach Siebenmetern)

IKK Handball-Schulaktionswochen

In Kooperation mit der Krankenkasse IKK Südwest und mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Kultur organisiert der Handball-Verband Saar (HVS) ab dem Schuljahr 2018/2019 für alle interessierten Vereine, Grund- und Förderschulen eine Weiterentwicklung des Schulaktionstages als IKK Handball Schulaktionswochen.

Hierzu erhalten die teilnehmenden Vereine im ersten Schritt ein praxisorientiertes „Vereinspaket“, analog zum Schulpaket des IKK-Handball Grundschulaktionstages der vergangenen Jahre. Pro zu betreuende Schule erhält der Verein ein „Vereinspaket“ mit Urkunden für die Schulkinder, aber auch Softbälle oder Spielgeräte, mit denen die Vereine die Schul-AGs unterstützen können bzw. als Kooperationsgeschenk den Schulen überlassen werden. Denn Engagement soll sich für aktive Vereine lohnen.

Im zweiten Schritt besteht die Möglichkeit sich für den IKK Handball Vereins-Schul-Preis zu bewerben und eine von drei Geldprämien in Höhe von 500 Euro für handballjugendfördernde Vereine zu gewinnen. Die Geldprämien sind zweckgebunden für den Einsatz im Kinderhandballbereich. Die Gelder können z. B. auch eingesetzt werden, um ein Schuljahr lang einen Trainer für den Einsatz in der Schule zu finanzieren.

Zusätzlich wird auch ein IKK Handball Vereins-Schul-Preis in Höhe von 500 Euro unter sich für den Preis bewerbenden Schulen verliehen.

Ziele:

  • Kindern den Sport als Prävention im Allgemeinen nahe zu bringen

  • Schülerinnen und Schülern den Spaß speziell am Handball spielen vermitteln und für den Handballsport zu begeistern

  • Vereine, die in die Schulen gehen, zu unterstützen (Nachhaltigkeit)

  • Mitgliedergewinnung für den Verein anzukurbeln

  • Vereins- und Schulaktivitäten nach außen darstellen und so das Image des Vereins und der Schule in der Öffentlichkeit verbessern.

Zielgruppe: Schüler 2. Klasse Grundschule und die dazugehörigen Lehrer/innen der saarländischen Grund- und Förderschulen

Teilnahmebedingungen für Verein und Schule:

  • Ein Kooperation zwischen Schule und Verein, um nachhaltiges Arbeiten zu gewährleisten

  • Dokumentation (Aufgabe Verein) aller Aktivitäten über den gesamten Zeitraum der IKK Handball Schulaktionswochen

  • Benennung eines jeweiligen Ansprechpartners der Kooperation

  • Bewerbung mit dem entsprechenden Bewerbungsbogen zum IKK Handball Vereins-Schulpreis

Beispiele und Ideen für nachhaltige und förderfähige Aktionen / Maßnahmen:

  • Einsatz von Schülermentoren

  • Regelmäßige Handball AG

  • Teilnahme an Jugend trainiert für Olympia bzw. dem Grundschulwettbewerb

  • Organisation von gemeinsamen Zeltlager /Trainingslager / Weihnachtsfeier

  • Besuch von Handball Bundesliga Spielen

  • Trikottag in der Schule

  • Ausrichtung interner Handball-Schulmeisterschaft im Rahmen von Schulprojektwochen

  • Bereitstellung von Vereins-Werbematerialien für die Schule

  • Fun-Spiele (Lehrer / Eltern gegen Schüler)

  • Organisation Promi-Training (Christian Schwarzer)

  • Ausrichtung Handball-Benefizspiele für einen guten Zweck

  • Wirkungsvolle Konzepte zur Vermittlung der Sportart

Laufzeit: ein Schuljahr (zwischen der Kickoff-Veranstaltung nach den Sommerferien 2018 und dem Meldeschluss für den IKK Handball Vereins-Schul-Preis am 01. Juni 2019)

Anmeldung zu den IKK Handball Schulaktionswochen bis 30. April 2018. Alle Infos im Internet unter https://www.hvsaar.de/portale/ikk-handball-schulaktionswochen/home/

Vorschau, 2. Bundesliga Männer

(hgs). Am Ostersamstag waren es aus Sicht der HG Saarlouis die Kleinigkeiten, die den Unterschied ausmachten: ein paar Paraden zu wenig, ein, zwei einfache Fehler zum falschen Zeitpunkt, eine körperliche Überlegenheit beim Gegner, zwei erstligaerfahrene Rückraum-Kanoniere (Lex und Kirvelavicius) und die Tatsache, dass einige HGS-Spieler angeschlagen nur bedingt oder gar nicht eingesetzt werden konnten. Und trotzdem lieferte die HG Saarlouis dem Gastgeber, dem Tabellenvierten HSC Coburg, vor gut 2000 Zuschauern in der HUK-Coburg-Arena einen guten Kampf. Am Ende blieben die Punkte durch den 32:29-Heimsieg des HSC zwar beim Gastgeber, der von einer Pflichtaufgabe sprach, aber die Saarländer konnten die Halle mit erhobenen Köpfen verlassen.

An diesem Wochenende ist die Zweite Liga spielfrei.

Vorschau, RPS-Liga Männer

Nur eine Woche nach dem Pokalduell, das im Endspiel erst im Siebenmeterwerfen entschieden wurde, kommt es in der RPS-Liga erneut zum Derby zwischen der VTZ Saarpfalz und den HF Illtal. Für Spannung dürfte also in der Westpfalzhalle in Zweibrücken gesorgt sein. Denn die VTZ ist in eigener Halle sicher auf Revanche aus und will als Tabellenführer im Duell gegen den Zweiten durch einen Heimsieg die Drei-Punkte-Führung an der Tabellenspitze verteidigen. Anwurf der Begegnung ist am Samstag, 7. April 2018, um 18.00 Uhr.

Zu einem Duell im Tabellenmittelfeld empfängt die HSG Völklingen am Samstag, 7. April 2018, die HSG Kastellaun-Simmern. Die Begegnung in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle steigt um 19.30 Uhr.

Nach dem sportlich nicht so erfolgreichen Pokalwochenende mit dem Final-Four um die Bank1Saar Handball-Trophy will der SV 64 Zweibrücken in der Liga weiter punkten und so dem Spitzen-Trio auf den Fersen bleiben. Die 64er gastieren als Vierter am Sonntag, 8. April 2018, um 18.00 Uhr beim Tabellen-13. TV Offenbach und sind dort sicher in der Favoritenrolle.

Vorschau, RPS-Liga Frauen

Beim Tabellenzweiten HSG Hunsrück muss die HSG Marpingen-Alsweiler am 23. Spieltag antreten. Keine einfache Aufgabe für die Saarländerinnen, die aktuell auf Rang sechs der Tabelle rangieren. Gespielt wird am Samstag, 7. April 2018, um 19.30 Uhr.

Auch die Damen des SV 64 Zweibrücken bekommen es am Wochenende mit einem der Spitzenteams der RPS-Liga zu tun. Sie haben aber im Duell gegen den Tabellenvierten TV Bassenheim Heimrecht. Anwurf in der Ignaz-Roth-Halle in Zweibrücken ist am Samstag, 7. April 2018, um 20.00 Uhr.

Zum Spitzenspiel des Dritten gegen den Klassenprimus empfängt der HSV Püttlingen am Sonntag, 8. April 2018, die FSG Mainz-Budenheim II. Gegen den Tabellenführer, der bislang erst zwei Partien verloren hat, ist der HSV trotz Heimvorteil und auch mit dem Rückenwind durch den Pokalsieg an Ostermontag aber sicher in der Außenseiterrolle. Ob die Püttlingerinnen punkten können muss sich im Püttlinger Trimm-Treff ab 16.00 Uhr zeigen.

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar