Sie sind hier
Home > Handball > HVS-Newsletter 02-2017

HVS-Newsletter 02-2017

Hanball-Verband Saar bei SPORTregio.de

DHB-Sponsor DKB zeigt WM-Spiele live auf handball.dkb.de

(dkb). Die Vergabe der Medienrechte für eines der wichtigsten globalen Sportereignisse im Jahr 2017 hat einen Abschluss gefunden: Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) erwirbt die exklusiven Live-Übertragungsrechte für Deutschland vom Rechteinhaber beIN Media Group und zeigt live alle Spiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Frankreich sowie weitere Partien.

Um den Fans in Deutschland die Spiele der WM, die vom 11. bis 29. Januar 2017 in Frankreich stattfindet, frei zugänglich zu machen, wird ein neuer Weg für den deutschen Markt beschritten: Die Begegnungen werden auf handball.dkb.de zu sehen sein – ausschließlich für alle Sportfans in Deutschland live und frei empfangbar. Der Livestream auf dem Online-Portal der DKB wird mit YouTube als technischem Partner umgesetzt.

„Als langjähriger Partner des Sports und des Handballs ist es uns ein Anliegen, dass die große Begeisterung für diese Sportart, aber auch für den Sport im Allgemeinen, in Deutschland bestehen bleibt und ausgebaut wird. Wir freuen uns deshalb sehr, allen Fans in Deutschland die Live-Übertragung von Spielen der Handball-WM nun garantieren zu können“, sagt Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der DKB. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren als Namensgeber der nationalen Handballliga (DKB Handball-Bundesliga) sowie als Partner des Deutschen Handballbundes (DHB) und einiger Top-Clubs aktiv, unter anderem bei den Füchsen Berlin. Mit der Live-Übertragung der Handball-Weltmeisterschaft schafft die DKB ein besonderes Beispiel zur Aktivierung ihrer Sportengagements, welches zugleich ein absolutes Novum in der Geschichte von WM-Übertragungen im Handball darstellt.

Halbfinalturniere Bank1Saar Handball-Trophy 2016/17 der Männer

Der Pokal ist immer wieder für Überraschungen gut – so auch die Halbfinal-Turniere am vergangenen Wochenende im Kampf um die Teilnahme am Final-Four der Bank1Saar Handball-Trophy der Männer. Dem TV Niederwürzbach gelang es dabei den Heimvorteil zu nutzen und sich sogar ungeschlagen in eigener Halle gegen die klassenhöheren Teams der HF Illtal und des HSV Merzig-Hilbringen durchzusetzen. Ebenfalls am Finale an Ostermontag in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken werden die HF Illtal teilnehmen, die sich deutlich gegen Liga-Konkurrent Merzig-Hilbringen und den Saarlandligisten HG Saarlouis II durchsetzen. Die HG Saarlouis II blieb zwar ohne Punkterfolg, verlor zwei der drei Partien aber nur hauchdünn mit einem Treffer.

Mit den beiden Zweibrücker Teams des SV 64 II und der VTZ Saarpfalz nutzen auch sonntags im zweiten Halbfinal-Turnier die Lokalmatadoren den Heimvorteil in der Westpfalzhalle. Im letztlich für die Qualifikation für das Final-Turnier bedeutungslosen letzten Spiel des Tages setze sich die Saarlandliga-Mannschaft des SV 64 dann im Stadtduell gegen die VTZ durch. Somit schied auch hier einer der beiden von der Papierform her favorisierten RPS-Ligisten aus: die HSG Völklingen. Für die HSG reichte es nur zu einem Sieg gegen Außenseiter HWE Homburg.

Ergebnisse Bank1Saar Handball-Trophy 2016/17, Halbfinalturniere

Platzierungen Gruppe A:

TV Niederwürzbach 5:1 Punkte

HF Illtal 4:2 Punkte

HSV Merzig-Hilbringen 3:3 Punkte

HG Saarlouis II 0:6 Punkte

Platzierungen Gruppe B:

SV 64 Zweibrücken II 6:0 Punkte

VTZ Saarpfalz 4:2 Punkte

HSG Völklingen 2:4 Punkte

HWE Homburg 0:6 Punkte

Gruppe A – Samstag 7. Januar 2017 – 14:00 Uhr, Neue Würzbachhalle, Niederwürzbach

14.00 – 14.42 Uhr

HG Saarlouis II – TV Niederwürzbach

16:17

14.50 – 15.32 Uhr

HSV Merzig- Hilbringen – HF Illtal

16:21

15.50 – 16.32 Uhr

HG Saarlouis II – HSV Merzig-Hilbringen

20:21

16.40 – 17.22 Uhr

TV Niederwürzbach – HF Illtal

21:15

17.40 – 18.22 Uhr

HF Illtal – HG Saarlouis II

28:17

18.30 – 19.12 Uhr

TV Niederwürzbach – HSV Merzig-Hilbringen

20:20

Gruppe B – Sonntag 8. Januar 2017 – 14:00 Uhr – Westpfalzhalle Zweibrücken

14.00 – 14.42 Uhr

HWE Homburg – VTZ Saarpfalz

18:20

14.50 – 15.32 Uhr

SV 64 Zweibrücken II – HSG Völklingen

19:15

15.50 – 16.32 Uhr

HWE Homburg – SV 64 Zweibrücken II

20:23

16.40 – 17.22 Uhr

VTZ Saarpfalz – HSG Völklingen

21:16

17.40 – 18.22 Uhr

HSG Völklingen – HWE Homburg

26:23

18.30 – 19.12 Uhr

VTZ Saarpfalz – SV 64 Zweibrücken II

13:17

Erste Finalteilnehmer der Bank1Saar Handball-Trophy der Frauen stehen fest

Mit RPS-Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler, der sich gegen den Ligakonkurrenten SV 64 Zweibrücken durchsetzte, und Saarlandligist HSG Ottweiler-Steinbach, der gegen das in der Tabelle vor ihm platzierte Team der HSG Oberthal-Hirstein erfolgreich war, stehen die ersten beiden Finalisten für das Finalturnier der Bank1Saar Handball-Trophy der Frauen an Ostermontag in der Deckarmhalle in Saarbrücken statt. Die Marpingerinnen gewannen deutlich mit 37:18 gegen das Team des SV 64. Auch das Saarlandliga-Duell endete mit einem Kantersieg – 32:16 gewannen die Gäste aus Ottweiler-Steinbach in Oberthal.

In den Spielen TV Merchweiler – HG Saarlouis (Sonntag, 5. Februar 2017, 20.00 Uhr) und HSG Fraulautern-Überherrn – HSV Püttlingen (noch nicht angesetzt) werden die beiden letzten Teilnehmer am Final-Four ermittelt.

Kostenfreie Möglichkeit zum WM-Public Viewing

Der DHB bietet allen Vereinen und Verbänden die kostenfreie Möglichkeit zur Ausrichtung von Public Viewings zu den WM-Spielen der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der WM in Frankreich. .
Nachstehend hat der DHB einige Detailinformationen zu diesem Thema für Sie zusammengefasst:

der DHB überträgt das Recht zur Übertragung der Spiele der Deutschen Handball Nationalmannschaft im Rahmen der WM in Frankreich kostenfrei über den Link https://handball.dkb.de an seine Mitgliedsvereine/Verbände

es bedarf keiner Genehmigung zur Ausrichtung eines Public Viewings seitens des DHB

ein Public Viewing kann sowohl unentgeltlich als auch entgeltlich und auch inkl. des Verkaufs von Essen/ Getränken zugunsten des Veranstalters ausgerichtet werden – Veranstaltungen mit freiem Eintritt werden seitens des DHB favorisiert

der Veranstalter (Verein) kann zur Umsetzung der Veranstaltung mit Partnern (z.B. Gaststätten/ Hallen) kooperieren

die Verantwortung für die Stabilität der Übertragung (bzw. des Signals des Streams) liegt nicht beim DHB

die Verantwortung zur Schaffung/ Einhaltung sonstiger Voraussetzungen (z.B. Einhaltung von Hallenordnungen/ Mietverträgen zur Anmietung von Räumlichkeiten zur Ausrichtung eines Public Viewings/ Entrichtung von GEMA-Gebühren bei Abspielen rechtebelegter Musiktitel usw.) liegt nicht beim DHB

der DHB veröffentlicht kostenfrei den Termin/ Ort Ihres Public Viewings auf der Verbands-Homepage – bitte senden Sie uns hierzu eine entsprechende Information an kontakt@dhb.de

Vorschau, 3. Liga Süd Männer

Am Samstag, 14. Januar 2017, startet der SV 64 Zweibrücken in der 3. Liga in die Rückrunde. Dabei geht der Abstiegskampf für den Tabellenletzten weiter. Nur zwei Siege aus der Vorrunde bedeuten Rang 16. Gleich die erste Begegnung ist richtungsweisend: Denn mit der SG Pforzheim-Eutingen gastiert um 18.00 Uhr der Tabellendreizehnte in der Ignaz-Roth-Halle in Zweibrücken. Mit einem Sieg könnte das Team von Trainer Tony Hennersdorf also die Aufholjagd einläuten.

Vorschau, RPS-Liga Männer

Nur eine Woche nach dem Pokal-Wochenende wo alle vier saarländischen RPS-Ligisten bei der Bank1Saar Handball-Trophy im Einsatz waren, geht der Liga-Alltag weiter. Die HSG Völklingen hat am Samstag, 14. Januar 2017, um 18.00 Uhr die SG Saulheim in der Hermann-Neuberger-Halle zu Gast.

Nach dem Pokal-Aus geht für den HSV Merzig-Hilbringen in der Liga mit dem Abstiegskampf weiter. Gegen den Tabellen-Fünften HV Vallendar ist der HSV als Tabellen-15. Sicher Außenseiter. Auch wenn in der heimischen Thielsparkhalle in Merzig gespielt wird. Doch vielleicht gelingt dem Gastgeber am Samstag, 14. Januar 2017, ab 19.30 Uhr ja eine positive Überraschung.

Als einziger Saar-Verein muss die VTZ Saarpfalz zum Abschluss der Hinrunde auswärts antreten. Die Zweibrücker sind zu Gast bei der HSG Rhein-Nahe Bingen. Gespielt wird am Sonntag, 15. Januar 2017, um 16.00 Uhr.

Die HF Illtal, mit der VTZ erste Verfolger von Tabellenführer TuS Kaiserslautern-Dansenberg, laufen am Sonntag, 15. Januar 2017, in der heimischen Hellberghalle in Eppelborn auf. Dort gastiert ab 18.00 Uhr die HSG Kastellaun-Simmern.

Vorschau, RPS-Liga Frauen

Auch die RPS-Liga der Damen setzt eine Woche nachdem zwei Finalteilnehmer für die Bank1Saar Handball-Trophy ermittelt wurden, die Runde fort. Die HSG Marpingen-Alsweiler hat nach dem Kantersieg im Pokal in der Liga gleich eine hohe Hürde vor sich. Denn mit der SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam gastiert am Samstag, 14. Januar 2017, um 20.00 Uhr der Tabellenführer in der Sporthalle in Marpingen. Vielleicht kann die HSG ja den Schwung aus dem Pokal mitnehmen und dem Klassenprimus die dritte Saisonniederlage beifügen…

Ungleich schwerer dürfte die Aufgabe für die Damen des SV 64 Zweibrücken sein. Denn die kassierten in der dritten Runde der Bank1Saar Handball-Trophy die deutliche Niederlage gegen Marpingen – und haben in der Liga mit dem Tabellenzweiten TV Bassenheim eine kaum leichtere Aufgabe als der Pokalgegner zu bewältigen. Ob dem SV 64 im Abstiegskampf dennoch der vierte Saisonsieg gelingen kann muss sich am Sonntag, 15. Januar 2017 um 16.00 Uhr in der Ignaz-Roth-Halle in Zweibrücken zeigen.

Auswärts muss der HSV Püttlingen antreten. Der Tabellendritte gastiert am Sonntag, 17. Januar 2017, beim VTV Mundenheim. Anwurf der Partie ist um 17.00 Uhr.

Autor: Sebastian Brückner

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben