Sie sind hier
Home > Motorsport > Historische Bikes beim HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland

Historische Bikes beim HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland

Historische Bikes beim HJC Helmets Grand Prix Deutschland 2019 @Amicale - Spirit of Speed. (Foto: ADAC Motorsport)
Historische Bikes beim HJC Helmets Grand Prix Deutschland 2019 
@Amicale - Spirit of Speed. (Foto: ADAC Motorsport)
  • Sonderausstellung mit historischen Motorrädern am Sachsenring
  • Highlight: Das Sieger-Motorrad des deutschen Grand Prix von 1979
  • Besondere Würdigung für Ralf Waldmann

Motorrad-Fans dürfen sich beim HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland vom 5. bis 7. Juli auf dem Sachsenring bei Hohenstein-Ernstthal auf einen besonderen Leckerbissen im Rahmenprogramm freuen. In Zusammenarbeit mit der Amicale Spirit of Speed wird einer Sonderausstellung die Geschichte des Motorrad-Rennsports dokumentiert.

Besonders die Fans historischer Rennmotorräder kommen dabei auf ihre Kosten. Neben aktuellen Motorrädern, beispielsweise von MotoGP-Weltmeister Marc Marquez, werden vor allem historische Rennbikes und Production Racer präsentiert.

Die rund 30 ausgestellten Motorräder stammen aus allen Hubraumklassen der vergangenen Jahrzehnte. Die Bikes wurden unter anderem von legendären Fahrern wie Barry Sheene oder Niall Mackenzie pilotiert. Zu den Highlights der Ausstellung zählt auch die Werks-Suzuki, mit der der Niederländer Wil Hartog vor 40 Jahren den deutschen Motorrad Grand Prix auf dem Hockenheimring gewann.

Einen besonderen Platz im Rahmen der Ausstellung nimmt der 20-fache Grand-Prix-Sieger Ralf Waldmann ein. Der im vergangenen Jahr verstorbene Sympathieträger erhält eine eigene Sonderausstellung, in der die Fans Rennmotorräder und weitere Original-Ausstellungsstücke aus „Waldis“ Karriere bestaunen dürfen. Fans finden die Ausstellung am Sachsenring beim gelben Turm im Fahrerlager 2.

Wer sich all das nicht entgehen lassen möchte, sollte sich noch schnell Karten für den HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland besorgen. Tickets für den deutschen Lauf der MotoGP sind erhältlich unter www.adac.de/motogp, unter der Hotline 03723/8099111 (Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr) sowie in allen Geschäftsstellen der Freien Presse.

Autor: Kay-Oliver Langendorff, web: ADAC.de/motorsport

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben